WM in Budapest
Deutscher Ringer Obst in Hoffnungsrunde um Bronze

Budapest (dpa) - Bei den Ringer-Weltmeisterschaften in Budapest hat Martin Obst die erste Medaillenchance für das deutsche Team.

Sonntag, 21.10.2018, 18:54 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.10.2018, 18:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 21.10.2018, 18:54 Uhr
Martin Obst (r.) kämpft in der Hoffnungsrunde um Bronze.
Martin Obst (r.) kämpft in der Hoffnungsrunde um Bronze. Foto: Balazs Czagany

In der Freistil-Gewichtsklasse bis 79 Kilogramm verlor der Sportler vom 1. Luckenwalder SC in Brandenburg zwar sein Achtelfinale gegen Kyle Dake . Weil der Amerikaner danach aber souverän in das Finale vordrang, kämpft Obst in der Hoffnungsrunde um Bronze. Der 31-Jährige war im Frühjahr Vize-Europameister geworden.

Zum WM-Auftakt in Ungarn waren die ersten beiden deutschen Mattenkämpfer, Ahmed Dudarov (-86 Kilogramm) und Nick Matuhin (-125 Kilogramm), früh ausgeschieden. Erik Thiele ist am Montag als letzter Freistil-Sportler des Deutschen Ringer-Bundes mit seinen ersten Kämpfen dran. Er tritt in der Klasse bis 97 Kilogramm an.

Von Dienstag an sind die Frauen um Ex-Weltmeisterin Aline Focken an der Reihe, die Griechisch-Römisch-Sportler mit den Gold-Kandidaten Frank Stäbler und Denis Kudla greifen ab Donnerstag in die WM ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6136616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F
Wie viel Lärm ist für Anwohner zumutbar?
Ob auf diesem Parkplatz an der Ostbeverner/Einener Straße eine Garage für zwei Feuerwehrfahrzeuge gebaut werden darf, damit beschäftigte sich am Montag das Oberverwaltungsgericht Münster.
Nachrichten-Ticker