WM in Gwangju
Südkoreas Wasserballerinnen ohne Punkt und mit 6:172 Toren

Gwangju (dpa) - Südkoreas Wasserballerinnen haben sich bei der WM als wahrhaft gute Gastgeberinnen präsentiert. In fünf Spielen bei den Titelkämpfen in Gwangju kassierte das Team fünf saftige Niederlagen mit insgesamt 6:172 Toren. Das bedeutet natürlich den letzten Platz.

Montag, 22.07.2019, 12:59 Uhr aktualisiert: 22.07.2019, 13:02 Uhr
Gingen bei der WM wortwörtlich unter: Südkoreas Wasserball-Frauen beendeten die WM ohne Punkt und mit 6:172 Toren.
Gingen bei der WM wortwörtlich unter: Südkoreas Wasserball-Frauen beendeten die WM ohne Punkt und mit 6:172 Toren. Foto: -

In der WM-Vorrunde gewannen die Ungarinnen gegen Südkorea mit 64:0. Das war der höchste Sieg in der Historie von Schwimm-Weltmeisterschaften. Da ein Wasserball-Spiel viermal acht Minuten dauert, fingen sich die Gastgeberinnen im Schnitt pro Minute zwei Gegentore ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6796977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F
Nachrichten-Ticker