Weltmeisterschaft
Gewichtheber Max Lang in Thailand auf Rang 14

Pattaya (dpa) - Deutschlands Gewichtheber haben wie erwartet auch bei ihrem dritten Auftritt bei den Weltmeisterschaften in Pattaya/Thailand nicht in den Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen können.

Samstag, 21.09.2019, 17:55 Uhr aktualisiert: 21.09.2019, 17:58 Uhr
Wurde bei der WM in Thailand in der Klasse bis 73 Kilo Vierzehnter: Max Lang. Foto (Archiv): Michael Goulding/ZUMA Wire
Wurde bei der WM in Thailand in der Klasse bis 73 Kilo Vierzehnter: Max Lang. Foto (Archiv): Michael Goulding/ZUMA Wire Foto: Michael Goulding

Max Lang aus Mutterstadt belegte in der Klasse bis 73 Kilo mit einer Zweikampfleistung von 327 Kilo (Reißen: 147, Stoßen: 180) Rang 14. Der Sieg ging wie im Vorjahr an den Chinesen Shi Zhiyong (China), der 363 Kilo (166/197) zur Hochstrecke brachte und seinen eigenen Zweikampf-Weltrekord um ein Kilo verbesserte.

Der Bund Deutscher Gewichtheber (BVDG) ist in Pattaya mit sieben Athletinnen und Athleten vertreten. Medaillenaussichten werden keinem eingeräumt, auch dem Europameister von 2018, Nico Müller (Obrigheim), nicht. Ziel der Deutschen ist es, Punkte für die Olympia-Qualifikation 2020 zu sammeln. Garantiert in Tokio dabei sind die ersten acht jeder Gewichtsklasse. Hinzu kommen noch weitere nach einem komplizierten Schlüssel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6947067?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker