Sportpolitik - Archiv


Fr., 13.09.2019

Olympische Spiele IOC-Präsident Bach begrüßt deutsches Olympia-Interesse

IOC-Präsident Thomas Bach begrüßt die deutschen Olympia-Bemühungen.

Berlin (dpa) - Thomas Bach sieht das neuerliche Interesse Deutschlands an Olympischen Spielen positiv. Von dpa


Mi., 14.06.2017

Früherer UN-Generalsekretär IOC will Ban Ki Moon als Ethik-Chef

Ban Ki Moon: «Werde mein Bestes tun, um die Verantwortung und Transparenz des IOC zu erhöhen.»

Lausanne (dpa) - Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon soll neuer Vorsitzender der Ethikkommission des Internationalen Olympischen Komitees werden. Von dpa


Mi., 14.06.2017

FIFA-Chef in Peking Xi trifft Infantino: Spekulationen über WM in China

Der chinesische Präsident Xi Jinping begrüßt FIFA-Präsident Gianni Infantino in Peking.

Peking (dpa) - Ein Treffen des chinesischen Staatschefs Xi Jinping mit FIFA-Präsident Gianni Infantino befeuert Spekulationen über eine mögliche WM-Bewerbung Chinas. Von dpa


Mi., 14.06.2017

Fußball Human Rights Watch kritisiert FIFA

Der Confederations Cup wird in Russland ausgespielt.

St. Petersburg (dpa) - Kurz vor dem Anpfiff zum Confederations Cup hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch den Fußball-Weltverband FIFA wegen der Arbeitsbedingungen auf Stadionbaustellen in Russland scharf kritisiert. Von dpa


Di., 13.06.2017

«Ziemlich übliche Praxis» Französische Experten warnen vor Kokain als Doping-Mittel

«Ziemlich übliche Praxis»: Laut französischen Anti-Doping-Experten wird Kokain von Sportlern benutzt.

Paris (dpa) - Französische Anti-Doping-Experten sind besorgt über die Nutzung von Kokain zur Leistungssteigerung im Sport. Die Einnahme der Droge zu Doping-Zwecken scheine inzwischen eine «ziemlich übliche Praxis» zu sein. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Leichtahletik-Weltverband IAAF begrüßt und kritisiert IOC-Entscheidungen

Der Leichtathletik-Weltverband begrüßt und kritisiert die jüngsten IOC-Entscheidungen.

Monaco (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat die Aufnahme der Mixed-Staffel über 4x400 Meter ins olympische Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio begrüßt. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Radsportprogramm erweitert 3x3-Basketball und BMX Freestyle bei Olympia 2020

3x3-Basketball wird 2020 bei den Spielen in Tokio olympisch.

Lausanne (dpa) - Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen 3x3-Basketball und BMX Freestyle als neue Disziplinen ins Programm, um mehr jüngere Menschen für die Wettkämpfe zu begeistern. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Mögliche Doppelvergabe IOC-Spitze berät über Olympische Sommerspiele

Los Angeles und Paris gelten beide als starke Kandidaten für die Olympischen Sommerspiele 2024.

Es bleibt so oder so ein enges Rennen, wer die Sommerspiele 2024 ausrichtet. Das Internationale Olympische Komitee berät nun, ob der Verlierer - Paris oder Los Angeles - als Trostpreis die Spiele 2028 ausrichten könnte. Von dpa


Do., 08.06.2017

«Primat der Politik» Grindel zur Katar-Krise: Fußball nicht überlasten

«Primat der Politik» : Grindel zur Katar-Krise: Fußball nicht überlasten

Nürnberg (dpa) - Nach den jüngsten Entwicklungen im WM-Gastgeberland Katar sieht DFB-Präsident Reinhard Grindel den Fußball erst hinter der Politik gefordert. Von dpa


Do., 08.06.2017

«Mehr wertschätzen» Bierhoff fordert mehr Unterstützung für Leistungssport

«Mehr wertschätzen» : Bierhoff fordert mehr Unterstützung für Leistungssport

Der Deutsche Fußball-Bund will im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels gegen San Marino seine Verbundenheit mit der Deutschen Sporthilfe demonstrieren. Drei Euro pro Ticket fließen der Sportförderung zu. Manager Bierhoff hat einen Wunsch. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Terrorunterstützung Politiker kritisieren Fußball-WM in Katar

Volker Kauder ist der Fraktionschef der CDU.

Deutsche Politiker gehen auf Distanz zur umstrittenen Fußball-WM 2022 in Katar. In anderen Sportarten wird bereits über Alternativen zu dem Emirat als Gastgeberland nachgedacht. Von dpa


Di., 06.06.2017

Reform der Champions League Lösung im Dauer-Streit von UEFA mit EPFL in Sicht

Aleksander Ceferin begrüßt die neue neue Übereinkunft mit der EPFL.

Genf (dpa) - Der Dauer-Streit zwischen der Europäischen Fußball-Union und den europäischen Ligen um die Reform der Champions League steht vor einer Lösung. Von dpa


Di., 06.06.2017

Sponsor Flughafen Doha FC Bayern vermeidet Kritik an WM-Gastgeber Katar

Unter Palmen in Katar beziehen die Bayern regelmäßig ihr Winter-Trainingslager.

München (dpa) - Der FC Bayern München will in der Diskussion um das WM-Gastgeberland Katar derzeit keine Stellung beziehen, steht aber wegen der angespannten Lage im Austausch mit der Bundesregierung. Von dpa


Di., 06.06.2017

Nach Terroranschlägen Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in Großbritannien

Schwer bewaffnete Polizisten sollen bei Sport-Events in Großbritannien für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Glasgow (dpa) - Nach den Terroranschlägen von Manchester und London werden die Sicherheitsvorkehrungen rund um das WM-Qualifikationsspiel zwischen Schottland und England in Glasgow erhöht. Von dpa


Di., 06.06.2017

«Mangelverwaltung» Turn-Cheftrainerin Koch zweifelt am Sport-Konzept

Ulla Koch hat Vorbehalte gegen das neue Leistungssport-Konzept des DOSB geäußert.

Berlin (dpa) - Turn-Bundestrainerin Ulla Koch hat Vorbehalte gegen das neue Leistungssport-Konzept des Deutschen Olympischen Sportbundes geäußert. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Machtwort vom DFB-Chef Grindel «aufmerksam und besorgt» wegen Lage im WM-Land Katar

Reinhard Grindel äußerte sich zur Situation in Katar.

DFB-Präsident Reinhard Grindel meldet sich nach den jüngsten Vorwürfen gegen WM-Gastgeber Katar besorgt zu Wort. Zu weiteren Beratungen will er die Bundesregierung konsultieren. Sollten sich Terrorvorwürfe der Nachbarländer bestätigen, ist Boykott eine Option. Von dpa


Mo., 05.06.2017

WM-Gastgeber 2022 FIFA: Kein Kommentar zur diplomatischen Krise in Katar

Die FIFA will sich bis auf weiteres nicht äußern.

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mehrerer arabischer Golfstaaten und Ägyptens zu WM-Gastgeber Katar nicht kommentiert. Von dpa


Sa., 03.06.2017

Für 2030 UEFA-Chef würde England bei WM-Bewerbung unterstützen

Eine englische WM-Bewerbung würde der UEFA-Präsident Aleksander Ceferin unterstützen.

Cardiff (dpa) - UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hält die Zeit für eine neuerliche Fußball-WM in England gekommen und sichert dem Land seine Unterstützung im Falle einer Bewerbung um das Weltturnier im Jahr 2030 zu. Von dpa


Sa., 03.06.2017

Nach Ausschreitungen Niedersachsens Innenminister will Fußballgipfel zu Fangewalt

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius will einen Fußballgipfel zur Fangewalt.

Osnabrück (dpa) - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will gegen die zunehmende Fangewalt im Fußball vorgehen. Von dpa


Do., 01.06.2017

Bei Scharapowa-Comeback NADA: Keine Doping-Kontrollen bei Tennisturnier in Stuttgart

Die NADA-Bilanz für das Jahr 2016 registrierte 98 mögliche Verstöße gegen die Anti-Doping-Bestimmungen.

Maria Scharapowa wird nach Angaben deutscher Dopingfahnder bei ihrem Comeback in Stuttgart nicht kontrolliert. Die Nationale Anti-Doping-Agentur kritisiert den Tennis-Weltverband scharf. Von dpa


Do., 01.06.2017

Interesse aus England UEFA-Präsident: Werden für WM 2030 in Europa «kämpfen»

Der Päsident der Europäischen Fußball-Union, Aleksander Ceferin.

Cardiff (dpa) - Die UEFA setzt für die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 auf einen Bewerber aus Europa. «Ich denke, dass Europa 2030 am Zug ist, deshalb werden wir für einen europäischen Gastgeber kämpfen.» Von dpa


Do., 01.06.2017

Interessenskonflikt Issinbajewa gibt Amt als Rusada-Präsidentin auf

Jelena Issinbajewa hat ihren Posten als Rusada-Präsidentin geräumt.

Moskau (dpa) - Die russische Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa ist als Präsidentin der Anti-Doping-Agentur Rusada zurückgetreten. Sie habe bereits am Mittwoch ihren Posten als Vorsitzende des Rusada-Aufsichtsrates geräumt, berichtete das Nachrichtenportal R-Sport. Von dpa


Do., 01.06.2017

DFB-Präsident Grindel sitzt Governance Kommission der UEFA vor

DFB-Präsident Reinhard Grindel leitet ab sofort die Governance und Compliance Kommission der UEFA.

Cardiff (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel ist zum Vorsitzenden der Governance und Compliance Kommission bei der Europäischen Fußball-Union ernannt worden. Das teilte die UEFA nach der Exekutivkomiteesitzung in Cardiff mit. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Vier Jahre an ITTF-Spitze Weikert zum Tischtennis-Weltverbandspräsidenten gewählt

Thomas Weikert wird den Tischtennis-Weltverband ITTF vier Jahre lang führen.

Thomas Weikert führt die Dachorganisation des internationalen Tischtennissports auch in den kommenden vier Jahren. Der einstige DTTB-Chef entscheidet die Abstimmung während der WM in Düsseldorf gegen Belgiens früheren Topstar Jean-Michel Saive für sich. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Spielort Fußball-EM 2024: Stuttgart will sich definitiv bewerben

Stuttgart will zu den Spielorten bei einer EM in Deutschland im Jahr 2024 gehören.

Stuttgart (dpa) - Die Stadt Stuttgart hat sich endgültig für eine Bewerbung als Spielort bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 entschieden. Von dpa


1 - 25 von 2061 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.