Wimbledon-Halbfinalistin
Barbora Strycova trennt sich von ihrem Trainer

Prag (dpa) - Wimbledon-Halbfinalistin Barbora Strycova hat sich nach zwei erfolgreichen Jahren von ihrem Trainer David Kotyza getrennt.

Dienstag, 19.11.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 19.11.2019, 11:22 Uhr
Trennt sich von ihrem Trainer: Barbora Strycova in Aktion.
Trennt sich von ihrem Trainer: Barbora Strycova in Aktion. Foto: Mike Egerton

«Weil mein Tennis-Ruhestand naht, wäre es egoistisch, ihn um jeden Preis zu halten», teilte die 33 Jahre alte tschechische Tennisspielerin aus Pilsenmit.

Im vergangenen Juli hatte die Weltranglisten-33. überraschend im Einzel das Halbfinale von Wimbledon erreicht. Im Doppel ist sie die Nummer eins der Welt und gewann gemeinsam mit der Taiwanesin Hsieh Su-Wei den Wimbledon-Titel. Kotyza hatte in der Vergangenheit auch die tschechischen Spitzenspielerinnen Petra Kvitova und Karolina Pliskova trainiert. Wer sein Nachfolger wird, war noch nicht bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7076428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1700293%2F1701465%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker