Tennis
Kerber, Halep und Andreescu sagen für Indian Wells ab

Das Teilnehmerfeld für das Top-Turnier in Indian Wells lichtet sich bei den Damen bereits vor Beginn der Veranstaltung. Außer Angelique Kerber müssen weitere Spitzenspielerinnen passen.

Sonntag, 08.03.2020, 12:46 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 12:48 Uhr
Die Pause von Kerber zieht sich länger hin als gedacht - die Turniere in Indian Wells und Miami kommen zu früh.
Die Pause von Kerber zieht sich länger hin als gedacht - die Turniere in Indian Wells und Miami kommen zu früh. Foto: Andy Brownbill

Indian Wells (dpa) - Nach Angelique Kerber haben in Simona Halep und Titelverteidigerin Bianca Andreescu weitere Topspielerinnen für das Masters-1000-Event in Indian Wells absagen müssen.

Die Rumänin Halep erklärte wegen einer Fußverletzung ihren Verzicht auf das Tennis-Event in Kalifornien. Die Nummer zwei der Welt hatte zuletzt noch das Turnier in Dubai gewonnen.

Nicht am Start ist auch Andreescu. Die Kanadierin, im vergangenen Jahr im Endspiel gegen Kerber siegreich, hat ihre Kniebeschwerden immer noch nicht auskuriert. Die US-Open-Siegerin muss damit weiter auf ihr erstes Match in diesem Jahr warten.

Kerber hatte verkündet, dass sie wegen ihrer Probleme am linken Oberschenkel neben dem am Donnerstag beginnenden Top-Turnier in Indian Wells auch die danach folgende Masters-1000-Veranstaltung in Miami verpassen wird.

Kerber wird dadurch in der Weltrangliste weiter zurückfallen. Im vergangenen Jahr hatte sie in Indian Wells das Finale erreicht. Derzeit ist Kerber, die ihr letztes Match im Achtelfinale der Australian Open bestritten hat, die Nummer 21 der Welt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314559?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1700293%2F1701465%2F
Nachrichten-Ticker