Tennis-Rüpel
Kyrgios mit Herz: «Geh nicht mit leerem Magen schlafen»

Stuttgart (dpa) - Nach seiner Initiative im Kampf gegen die australischen Buschbrände zeigt Tennisprofi Nick Kyrgios auch in der Coronavirus-Krise sein gutes Herz.

Montag, 06.04.2020, 13:20 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 13:22 Uhr
Nick Kyrgios zeigt während der Corona-Krise sein gutes Herz.
Nick Kyrgios zeigt während der Corona-Krise sein gutes Herz. Foto: Dave Hunt

Auf Instagram bot der Tennis-Rüpel Menschen, die derzeit keine Arbeit oder kein Einkommen haben und sich kein Essen leisten können, seine Hilfe an.

«Bitte geh nicht mit leerem Magen schlafen. Hab keine Angst oder schäm dich nicht, mir eine private Nachricht zu schreiben», schrieb der 24 Jahre alte Australier. «Es würde mich sehr glücklich machen, alles was ich habe, mit dir zu teilen. Auch wenn es nur eine Packung Nudeln ist, ein Laib Brot oder Milch. Ich werde das Essen vor deine Haustür bringen - und keine Fragen stellen!»

Schon zu Beginn des Jahres hatte sich der Weltranglisten-40., der auch für seine Eskapaden auf dem Tennisplatz bekannt geworden ist, bei den Buschbränden in Australien solidarisch gezeigt. Mit seiner Ankündigung, für jedes seiner Asse bei den Australian Open 200 Dollar zu spenden, löste er unter den Tennisprofis eine Spenden-Welle aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359190?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1700293%2F1701465%2F
Nachrichten-Ticker