Tennis in der Corona-Krise
Otte und Hanfmann im Finale der DTB-Turnierserie

Pullach (dpa) - Oscar Otte und Yannick Hanfmann bestreiten das Endspiel um den Gesamtsieg der Turnierserie des Deutschen Tennis Bunds (DTB). Damit kommt es am Freitag in Großhesselohe zur Neuauflage der abschließenden Gruppenspiele.

Donnerstag, 23.07.2020, 17:12 Uhr aktualisiert: 23.07.2020, 17:14 Uhr
Oscar Otte steht im Endspiel um den Gesamtsieg der Turnierserie des Deutschen Tennis Bunds (DTB).
Oscar Otte steht im Endspiel um den Gesamtsieg der Turnierserie des Deutschen Tennis Bunds (DTB). Foto: Michel Euler

Am Donnerstag gewann der Weltranglisten-217. Otte gegen den Karlsruher Hanfmann 6:7 (3:7), 6:2, 6:4 und sicherte sich mit drei Erfolgen ungeschlagen den Gruppensieg in der Finalrunde.

Weil der frühere French-Open-Achtelfinalist Maximilian Marterer 3:6, 3:6 gegen Cedrik-Marcel Stebe verlor, erreichte Hanfmann dennoch das Finale. Der Nürnberger Marterer und der einstige Davis-Cup-Spieler Stebe aus Vaihingen stehen sich zum Abschluss im Spiel um Platz drei erneut gegenüber.

Die Damen bestreiten bis Sonntag in Versmold ihre Finalrunde. Zum Auftakt kassierte Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund eine überraschende 2:6, 6:7 (6:8)-Niederlage gegen die erst 16-jährige Nastasja Schunk. Die 32-jährige Metzingerin hatte zuvor all ihre Partien bei der DTB-Serie für sich entschieden.

Mit der Serie wollte der DTB seinen Spielern Matchpraxis in der Coronavirus-Krise ermöglichen, es waren nur deutsche Teilnehmer zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-901039/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7506012?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1700293%2F1701465%2F
Nachrichten-Ticker