Grand-Slam-Turnier
Australian Open hoffen auf 30.000 Zuschauer pro Tag

Melbourne (dpa) - Die Veranstalter der Australian Open hoffen darauf, im Januar 2021 rund 30.000 Tennis-Fans pro Tag auf die Anlage im Melbourne Park zu lassen. Das kündigte Turnierchef Craig Tiley in einem Interview der TV-Sendung «9News Melbourne» des Senders Channel 9 an.

Dienstag, 22.09.2020, 12:11 Uhr aktualisiert: 22.09.2020, 12:14 Uhr
Novak Djokovic hatte in diesem Jahr den Titel bei den Australian Open gewonnen.
Novak Djokovic hatte in diesem Jahr den Titel bei den Australian Open gewonnen. Foto: Dave Hunt

Der Zugang zum ersten Grand-Slam-Turnier der neuen Saison soll aber nur Australiern gestattet sein. Ausländische Fans könne man wegen der internationalen Reisebeschränkungen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht begrüßen, sagte Tiley .

Die Australian Open sind vom 18. bis 31. Januar 2021 geplant. Wie zuletzt bei den US Open und ab Sonntag auch bei den French Open sollen die Spieler in einer sogenannten Blase untergebracht werden und nur zwischen Anlage und Hotel pendeln dürfen. «Wir werden sehr viel von den French Open lernen und haben bereits sehr viel von den US Open gelernt. All diese Erfahrungen werden wir sammeln, um die bestmöglichen Australian Open zu organisieren», sagte Tiley.

Die Pläne der Veranstalter sehen bislang vor, dass die Spielerinnen und Spieler zwei Wochen vor Beginn des Turniers nach Australien kommen. Der Bundesstaat Victoria, in dem Melbourne liegt, war lange Zeit sehr stark von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Inzwischen hat sich die Lage verbessert.

© dpa-infocom, dpa:200922-99-661700/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1700293%2F1701465%2F
Nachrichten-Ticker