NHL-Playoffs
Wieder Heimniederlage: Kühnhackls Islanders müssen zittern

New York (dpa) - Die New York Islanders mit dem deutschen Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl haben auch das zweite Zweitrunden-Heimspiel in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NHL verloren.

Montag, 29.04.2019, 08:14 Uhr aktualisiert: 29.04.2019, 08:16 Uhr
Islanders-Spieler Tom Kühnhackl (l) in Aktion gegen Lucas Wallmark von den Carolina Hurricanes.
Islanders-Spieler Tom Kühnhackl (l) in Aktion gegen Lucas Wallmark von den Carolina Hurricanes. Foto: Julio Cortez

Nach einem umkämpften Duell gewannen die Carolina Hurricanes am Sonntag durchaus glücklich mit 2:1 (0:1, 0:0, 2:0). Dadurch baut der Champion von 2006 seine Führung in der «Best of Seven»-Serie auf 2:0 aus.

Während Kühnhackl 12:33 Minuten auf dem Eis stand, kamen seine Mitspieler Thomas Greiss und Dennis Seidenberg erneut nicht zum Einsatz.

New York ging durch ein Überzahltor von Mathew Barzal in Führung (14.), doch innerhalb von 48 Sekunden drehten die Hurricanes das Spiel. Zunächst erzielte Warren Foegele den Ausgleich (41.), ehe Nino Niederreiter das 2:1 markierte (42.). In der Schlussphase drückten die Islanders auf den Ausgleich, aber gleich dreimal scheiterten sie am Aluminium.

Aus Sicht von Carolina gab es aber auch noch schlechte Nachrichten, denn mit Verteidiger Trevor van Riemsdyk und Torwart Petr Mrazek mussten gleich zwei Spieler vorzeitig verletzt vom Eis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6574021?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Illegales Rennen auf der Autobahn
Betrunken und ohne Führerschein unterwegs: Illegales Rennen auf der Autobahn
Nachrichten-Ticker