NHL
St. Louis gleicht in Finalserie um Stanley Cup aus

Boston (dpa) - Die St. Louis Blues haben ihre Auftaktniederlage in der Finalserie der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL mit einem knappen Auswärtserfolg wettgemacht.

Donnerstag, 30.05.2019, 07:25 Uhr aktualisiert: 30.05.2019, 07:30 Uhr
Die Spieler der Blues feiern den Siegtreffer.
Die Spieler der Blues feiern den Siegtreffer. Foto: Bruce Bennett

Die Blues gewannen das zweite Spiel um den Stanley Cup gegen die Boston Bruins mit 3:2 (2:2, 0:0, 0:0) nach Verlängerung. St. Louis konnte im ersten Drittel gleich zweimal einen Rückstand ausgleichen. Die Führung der Bruins durch Charlie Coyle (5. Minute) konterte Robert Bortuzzo (10. Minute). Nachdem Joakim Nordström (11.) die Gastgeber erneut in Führung bringen konnte, traf Wladimir Tarasenko (15.) zum 2:2. Für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte Blues-Verteidiger Carl Gunnarsson nach 3:51 Minuten in der Overtime.

In der Best-of-seven-Serie steht es nun nach zwei Spielen 1:1. Das dritte Match der Finalserie wird am Samstag in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri ausgetragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6651840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker