Eishockey-Profiliga
Grubauers Avalanche in der NHL weiter ungeschlagen

Denver (dpa) - Ex-Meister Colorado Avalanche mit dem deutschen Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer bleibt in der neuen Saison der Nordamerika-Liga NHL ungeschlagen.

Sonntag, 13.10.2019, 08:30 Uhr aktualisiert: 13.10.2019, 08:32 Uhr
Kam bei Colorados Sieg gegen Arizona nicht zum Einsatz:. Philipp Grubauer.
Kam bei Colorados Sieg gegen Arizona nicht zum Einsatz:. Philipp Grubauer. Foto: Tony Gutierrez

Beim 3:2 (0:0, 0:0, 2:2) nach Verlängerung gegen die Arizona Coyotes kam Grubauer allerdings nicht zum Einsatz. Den entscheidenden Treffer zum Heimsieg erzielte André Burakovsky.

In der NHL sind neben den Avalanche nur noch die Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl und die Buffalo Sabres ungeschlagen. Draisaitl hatte am Samstag im Schlussdrittel zwei Tore zum 4:1 (0:1, 1:0, 3:0) bei den New York Rangers beigesteuert. Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel für die Oilers.

Olympia-Silbergewinner Dominik Kahun und die Pittsburgh Penguins behielten mit 7:4 (1:0, 4:2, 2:2) bei den bislang sieglosen Minnesota Wild die Oberhand. Der deutsche Angreifer blieb bei seinem fast 15-minütigen Einsatz ohne nennenswerte Aktionen.

Die New York Islanders mit Thomas Greiss und Tom Kühnhackl gewannen daheim 3:2 (0:1, 2:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Florida Panthers. Torhüter Greiss musste seinem Kollegen Semjon Warlamow den Vortritt lassen, Kühnhackl kam auf acht Minuten Eiszeit.

Einen enttäuschenden Abend erlebte Tobias Rieder mit den Calgary Flames beim 2:6 (0:1, 2:3, 0:2) bei den Vegas Golden Knights.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6996243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker