Eishockey-Profiliga
NHL: Rieders Flames mit Sieg bei Ward-Einstand

Calgary (dpa) - Im ersten Spiel unter Interimstrainer Geoff Ward, der die Adler Mannheim 2015 zur deutschen Eishockey-Meisterschaft führte, haben sich Nationalspieler Tobias Rieder und die Calgary Flames mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) gegen die Ottawa Senators durchgesetzt.

Sonntag, 01.12.2019, 08:15 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 08:18 Uhr
Geoff Ward ist der Interimscoach der Calgary Flames.
Geoff Ward ist der Interimscoach der Calgary Flames. Foto: Monika Skolimowska

Rieder stand elf Minuten auf dem Eis und gab drei Schüsse ab. Die Kanadier belegen in der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga NHL den zehnten Platz.

Philipp Grubauer trug derweil mit 26 Paraden dazu bei, dass die Colorado Avalanche mit 7:3 (3:1, 4:1, 0:1) gegen die Chicago Blackhawks gewannen. Torhüter-Kollege Thomas Greiss von den New York Islanders klagte dagegen über Unwohlsein und musste beim 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)-Erfolg gegen die Columbus Blue Jackets nach 14 Minuten und neun Paraden vom Eis.

Leon Draisaitl blieb bei der 2:5 (1:2, 1:2, 0:1)-Pleite der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks ohne Punkt. Dominik Kahun verlor mit den Pittsburgh Penguins 2:5 (0:1, 1:1, 1:3) beim amtierenden Champion St. Louis Blues. Für die Penguins war es die zweite Niederlage in Folge.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100804?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker