Eishockey-Nordamerika-Liga
NHL: Kahun verliert mit Pittsburgh, Rieder siegt mit Calgary

Pittsburgh (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat mit den Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen Profiliga NHL eine Heimniederlage kassiert.

Montag, 06.01.2020, 07:46 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 07:48 Uhr
Dominik Kahun (r) im Zweikampf an der Bande mit Anton Stralman von den Florida Panthers.
Dominik Kahun (r) im Zweikampf an der Bande mit Anton Stralman von den Florida Panthers. Foto: Gene J. Puskar

Die Penguins unterlagen 1:4 (1:2, 0:0, 0:2) den Florida Panthers, bleiben aber weiter Dritter im Westen. Kahun stand für den Stanley-Cup-Sieger von 2016 und 2017, der nach wie vor ohne Superstar Sidney Crosby auskommen muss, 20 Minuten auf dem Eis.

Auf neun Minuten Eiszeit kam Tobias Rieder beim 5:4 (2:3, 0:0, 2:1, 1:0)-Sieg seiner Calgary Flames bei den Minnesota Wild nach Penaltyschießen. Nico Sturm wurde bei Minnesota nach sechs Einsätzen im Dezember wieder ins Farmteam nach Iowa in die American Hockey League (AHL) transferiert.

Korbinian Holzer fehlt bei den Anaheim Ducks derweil verletzt. Das bisherige Schlusslicht der Western Conference gewann gegen die Nashville Predators 5:4 (1:1, 3:1, 0:2, 1:0) nach Penaltyschießen.

Bestes Team der NHL bleiben die Washington Capitals. Das Team um Superstar Alexander Owetschkin gewann dank zweier Treffer in der Schlussminute sowie einem in der Overtime noch mit 5:4 (0:0, 2:3, 2:1, 1:0) gegen die San Jose Sharks, bei denen Evander Kane im zweiten Drittel einen Hattrick erzielte.

Team der Stunde ist derweil Tampa Bay Lightning, das beim 3:1 (2:0, 1:0, 0:1) bei den Carolina Hurricanes bereits den siebten Sieg in Serie errang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7173327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Nachrichten-Ticker