Eishockey
Draisaitl trifft in der NHL - Oilers verlieren dennoch

Edmonton (dpa) - Auch ein Treffer des deutschen Eishockey-Stars Leon Draisaitl hat die zweite Niederlage der Edmonton Oilers nacheinander in der nordamerikanischen Profi-Liga nicht verhindern können.

Samstag, 22.02.2020, 09:15 Uhr aktualisiert: 22.02.2020, 09:18 Uhr
Leon Draisaitl (M.) von den Edmonton Oilers konnte nur kurz jubeln.
Leon Draisaitl (M.) von den Edmonton Oilers konnte nur kurz jubeln. Foto: Jason Franson

Der 24-Jährige erzielte beim 3:5 (2:1, 1:2, 0:2) gegen die Minnesota Wild sein 35. Saisontor. Zudem bereitete er einen Treffer durch Ryant Nugent-Hopkins vor und liegt damit in der Scorer-Wertung mit 97 Punkten weiter in Führung. Spieler der Partie war Minnesotas Jared Spurgeon , der dreimal erfolgreich war. Nach der Niederlage sind die Oilers in der Western Conference nun Tabellenfünfter und in der Pacific Division Zweiter.

Tom Kühnhackl kam beim 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) seiner New York Islanders gegen die Detroit Red Wings für über zwölf Minuten zum Einsatz. Ein Tor oder ein Assist gelangen ihm nicht. Das Tor hütete erneut statt Thomas Greiss der Russe Semjon Warlamow. Korbinian Holzer unterlag mit den Anaheim Ducks zu Hause Colorado Avalanche mit 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Torwart Philipp Grubauer fehlte bei Colorado weiter wegen einer Leistenverletzung.

Tobias Rieder bereitete für die Calgary Flames ein Tor vor. Am Ende mussten sich die Kanadier dennoch dem Liga-Primus Boston Bruins 3:4 (3:3; 0:1; 0:0) geschlagen geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7281510?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Nachrichten-Ticker