Basketball
NBA: Lakers gewinnen in Charlotte

Charlotte (dpa) - Angeführt von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben die Los Angeles Lakers ihre Auswärtsreise in der NBA mit einem Sieg beendet.

Mittwoch, 14.04.2021, 07:23 Uhr
Cody Zeller (vorne) von den Charlotte Hornets, und Kyle Kuzma (hinten) von den Los Angeles Lakers kämpfen um den Ball.
Cody Zeller (vorne) von den Charlotte Hornets, und Kyle Kuzma (hinten) von den Los Angeles Lakers kämpfen um den Ball. Foto: Chris Carlson

Der Titelverteidiger gewann in Charlotte bei den Hornets von Team-Besitzer Michael Jordan 101:93 und damit vier der zuletzt sieben Partien in fremder Halle. Schröder spielte von allen Lakers-Profis am längsten und kam auf 19 Punkte, vier Rebounds und sechs Vorlagen.

«Er ist ein Wettkämpfer und will alles tun, um Spiele zu gewinnen», lobte Trainer Frank Vogel den 27 Jahre alten Braunschweiger, der durch die vielen Verletzungen und das lange Fehlen der Stars LeBron James und Anthony Davis viel mehr Verantwortung übernehmen musste als bei seinem Wechsel vor der Saison geplant. «Er ist in der Blüte seiner Karriere, du kannst dich also auf eine Art auf ihn stützen für viele Minuten und viel Arbeit während dieser Minuten», sagte Vogel. «Ich bin stolz auf ihn, dass er sich da durchkämpft und so viel für uns schultert.»

Durch den 34. Saisonsieg verteidigten die Lakers ihren fünften Platz in der Western Conference und können weiter mit einer direkten Qualifikation für die Playoffs rechnen.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-195286/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7915251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1827502%2F1827506%2F
Nachrichten-Ticker