Biathlon
Geschenk für Preuß zum Geburtstag

An ihrem 21. Geburtstag wird Franziska Preuß bei der Biathlon-WM in Finnland geschont. Im Einzel über 15 Kilometer starten Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Luise Kummer. Zwei Topfavoritinnen wollen nach Enttäuschungen Wiedergutmachung.

Dienstag, 10.03.2015, 18:03 Uhr

Kontiolahti (dpa) - Das Geburtstagsgeschenk für Franziska Preuß haben ihre Biathlon-Kolleginnen schon in der vorigen Woche besorgt.

Während sich die da noch 20-Jährige am vergangenen Donnerstag auf ihren WM-Einsatz in der Mixed-Staffel vorbereitete, suchten Laura Dahlmeier , Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz bei einem Einkaufsbummel in Joensuu das passende Präsent. Was sie der Skijägerin vom SC Haag an diesem Mittwoch an deren Ehrentag schenken, wollten sie nicht verraten.

Ob ihr die Trainer in Finnland auch ein Geschenk gemacht haben, ist offen. Für den am Mittwochnachmittag anstehenden Einzel-Wettkampf über die 15 Kilometer wurde Franziska Preuß nicht nominiert. Allerdings geschah die Nicht-Berücksichtigung in allerbester Absicht. «Die Franziska ist unsere jüngste Athletin. Da war es für uns naheliegend, dass sie nicht alle Rennen bestreitet, sondern auch einmal ein Pause einlegt», begründete ihr Heimtrainer Tobias Reiter die Entscheidung.

«Das Einzel ist schon ein hartes Rennen. Ihr steckt schon die Mixed-Staffel bei sehr, sehr harten Bedingungen in den Knochen. Sie ist eine wichtige Athletin für uns in der Staffel und im Massenstart», sagte Reiter.

Damit ist zumindest klar, dass Preuß in der Damen-Staffel am Freitag laufen wird. Auch im Massenstart am Sonntag ist die 21-Jährige nicht chancenlos. Denn im Januar beim Weltcup in Ruhpolding bescherte sie den deutschen Skijägerinnen als Massenstart-Zweite die erste Podiumsplatzierung in diesem Winter. Da ist es gut, ausgeruht zu sein. Im 15-Kilometer-Einzel von Kontiolahti gehen nun die Verfolgungszweite Laura Dahlmeier, die Weltcup-Fünfte Franziska Hildebrand und Luise Kummer an den Start.

Vor allem die beiden Weltcup-Spitzenreiterinnen Darja Domratschewa aus Weißrussland und Kaisa Mäkäräinen aus Finnland brennen auf Wiedergutmachung nach den Enttäuschungen im Sprint und in der Verfolgung am Wochenende.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3126631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827509%2F4843791%2F4843800%2F
Nachrichten-Ticker