Rennen in Lake Placid
Lölling gewinnt zeitgleich mit Russin Skeleton-Weltcup

Lake Placid (dpa) - Die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling hat zeitgleich mit der im Weltcup führenden Russin Elena Nikitina das erste Übersee-Rennen gewonnen.

Freitag, 15.02.2019, 18:48 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 18:50 Uhr
Jacqueline Lölling (l) und Elena Nikitina teilen sich Lake Placid den ersten Platz.
Jacqueline Lölling (l) und Elena Nikitina teilen sich Lake Placid den ersten Platz. Foto: Hans Pennink

Auf der anspruchsvollen Piste am Mount van Hoevenberg in Lake Placid holte die für die RSG Hochsauerland startende Lölling zwei Zehntelsekunden Rückstand im Finallauf noch auf und feierte ihren zweiten Weltcupsieg in diesem Winter. Dritte wurde US-Pilotin Kendall Wesenberg . Ex-Weltmeisterin Tina Hermann aus Königssee musste sich hinter der Suhlerin Sophia Griebel mit Platz sechs zufrieden geben.

Damit festigte die Russin Nikitina auch ihre Führung im Gesamtweltcup mit 1287 Punkten. Lölling als Zweite hat mit 1244 Zählern noch gute Chancen auf den erneuten Gewinn des Gesamtweltcups. Das im Januar in Königssee ausgefallene Rennen wird beim Weltcupfinale in der kommenden Woche Calgary zusätzlich ausgetragen. «Es war ein schönes Rennen, ich wollte mich dieses Jahr endlich mit der Bahn in Lake Placid anfreunden, das ist mir gelungen, daher bin ich sehr zufrieden», sagte Lölling.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393663?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827510%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker