In Lake Placid
Weltcup-Auftakt: Bobpilotin Schneider Zweite vor Kalicki

Lake Placid (dpa) - Die WM-Zweite Stephanie Schneider ist beim Weltcup-Auftakt im Zweierbob auf Rang zwei gefahren.

Samstag, 07.12.2019, 20:47 Uhr aktualisiert: 07.12.2019, 20:50 Uhr
Stephanie Schneider ist mit Anschieberin Lisette Thöne beim Weltcup-Auftakt auf Rang zwei gefahren.
Stephanie Schneider ist mit Anschieberin Lisette Thöne beim Weltcup-Auftakt auf Rang zwei gefahren. Foto: Hans Pennink

Die Pilotin vom BSC Oberbärenburg musste in Lake Placid mit Anschieberin Lisette Thöne nur der zweimaligen Olympiasiegerin Kaillie Humphries den Vortritt lassen, die nach ihrer Heirat nun für die USA statt für Kanada fährt. Humphries hatte nach zwei Läufen 0,31 Sekunden Vorsprung. Auf Rang drei fuhr überraschend Weltcup-Debütantin Kim Kalicki aus Wiesbaden mit Anschieberin Vanessa Mark.

Weltmeisterin und Olympiasiegerin Mariama Jamanka kam mit Kira Lipperheide auf Rang vier. «Sensationell, es war eine gute Woche für uns, Kaillie war eine Nummer für sich», sagte Schneider . Mitfavoritin Jamanka haderte etwas: «Beide Läufe waren solide, aber nicht schön.» Debütantin Kalicki meinte nach ihrem ersten Weltcup: «Ich bin superglücklich, es hätte nicht besser laufen können.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7116905?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827510%2F
Nachrichten-Ticker