Ski alpin
US-Skistar Shiffrin genießt WM im Haus von Mama und Papa

Avon (dpa) - Slalom-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin verzichtet bei den Ski-Weltmeisterschaften in den USA aufs Hotel und genießt stattdessen den Aufenthalt bei Mama und Papa.

Dienstag, 03.02.2015, 07:02 Uhr

«Es ist so toll, in seinem eigenen Bett schlafen zu können», berichtete die 19 Jahre alte Technikspezialistin. Shiffrin stammt aus dem Wintersportort Vail, der neben Beaver Creek Co-Gastgeber der bis zum 15. Februar dauernden alpinen Titelkämpfe ist.

Die Torlauf-Weltmeisterin von Schladming 2013 plant vor heimischem Publikum die Titelverteidigung, auch im Riesenslalom ist sie eine Podestkandidatin. «Ich fühle mich sehr gut vorbereitet, ich habe bei allen möglichen Bedingungen trainiert und das Leistungsvermögen, um zwei weitere Medaillen zu gewinnen», urteilte Shiffrin.

Die Erwartungshaltung sei riesig. «Druck kann ein ernster Gegner sein», meinte Shiffrin, die sich noch nicht auf einer Höhe mit Speed-Ikone und Weltcup-Rekordhalterin Lindsey Vonn sieht. «Sie ist 80-mal bekannter als ich, sie hatte eine lange und starke Karriere. Ich habe große Wertschätzung für sie.»

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3045155?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827512%2F4843879%2F4843890%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker