Alpine-Ski-WM
Neureuther bestätigt: Start in Are nur im Slalom

Are (dpa) - Felix Neureuther wird bei der alpinen Ski-WM in Are wie erwartet nur im Slalom am Sonntag antreten. Das sagte der 34-Jährige nach seiner Ankunft in Schweden.

Montag, 11.02.2019, 19:56 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 20:00 Uhr
Geht in Are nur im Slalom auf Medaillenjagd: Felix Neureuther.
Geht in Are nur im Slalom auf Medaillenjagd: Felix Neureuther. Foto: Michael Kappeler

Der Routinier hatte wegen der Folgen einer Kreuzbandverletzung, eines Daumenbruchs und eines Schleudertraumas seit Mitte Dezember im Weltcup nur noch Slaloms bestritten und den Riesentorlauf fast nicht mehr trainiert. Zuletzt hatte er bereits einen Verzicht auf die zweite Disziplin angedeutet.

«Es schaut eigentlich ganz gut aus», sagte Neureuther zu seinem Fitnessstand und der Erwartung für das Rennen am letzten WM-Tag. «Das Gefühl kommt langsam wirklich zurück. Die nächsten Tage werden entscheidend sein, die nötigen Schritte zu machen», meinte er. «Wenn mir das gelingt, dann kann man schon ein Stück weit mit mir rechnen.»

Wegen der unsicheren Wetterprognose und möglichem Regen ist offen, wie die Piste am Sonntag aussehen werde, erklärte Neureuther. Er hatte zuletzt vermehrt mit seiner Materialabstimmung gehadert. Nun entschied er sich, nichts Neues mehr auszuprobieren. «Wir greifen auf das Altbewährte zurück», sagte der deutsche Altmeister. «Das Wichtigste ist, dass ich mich auf das Skifahren konzentriere.»

Auch Riesenslalom-Spezialist Stefan Luitz reiste angeschlagen in Schweden an. Er hatte sich Anfang Januar die Schulter ausgekugelt und wird am Freitag mit einer Spezialschiene und zusätzlichem Tape-Verband starten. «Ich komme sehr gut damit zurecht, es schränkt mich null ein und gibt mir die nötige Sicherheit», sagte er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827512%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker