Ski nordisch
Kombinierer in Seefeld von heftigem Schneefall ausgebremst

Seefeld (dpa) - Die Nordischen Kombinierer um Vinzenz Geiger und Fabian Rießle haben am ersten Wettkampftag in Seefeld keine Sprünge auf der Schanze absolvieren können.

Donnerstag, 28.01.2021, 18:07 Uhr
Die zugeschneite Toni Seelos Schanze in Seefeld.
Die zugeschneite Toni Seelos Schanze in Seefeld. Foto: Helmut Fohringer

Der sogenannte PCR-Durchgang, der bei einer wetterbedingten Absage des Springens in Wettkämpfen als Grundlage herangezogen wird, wurde wegen heftigen Schneefalls abgesagt. Er soll wohl am Freitag nachgeholt werden. Beim prestigeträchtigen Seefeld-Triple sind die Kombinierer am Freitag, Samstag und Sonntag gefordert. Zum Start sind am Freitag fünf Kilometer in der Loipe absolvieren, beim Finale am Sonntag sind es 15.

Trotz eines positives Corona-Falles kann der Weltcup wie geplant stattfinden. Ein Mitglied des Betreuer-Teams der tschechischen Mannschaft ist im Vorfeld der Veranstaltung positiv auf das Virus Sars-Cov-2 getestet worden, wie der Welt-Skiverband Fis am Donnerstag mitteilte. Er befinde sich in Quarantäne und habe keinen Kontakt mit den Sportlern oder anderen Betreuern gehabt, so dass das tschechische Team ohne Einschränkungen an den Start gehen könne.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-207173/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7788352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827513%2F
Nachrichten-Ticker