248-Meter-Flug
Eisenbichler stellt deutschen Skiflug-Rekord ein

Planica (dpa) - Der dreimalige Weltmeister Markus Eisenbichler hat seinen deutschen Skiflug-Rekord in Planica eingestellt. Der Bayer flog in der Qualifikation auf 248 Meter und damit genauso weit wie vor zwei Jahren.

Donnerstag, 21.03.2019, 12:38 Uhr aktualisiert: 21.03.2019, 12:40 Uhr
Markus Eisenbichler flog 248 Meter weit.
Markus Eisenbichler flog 248 Meter weit. Foto: Bendiksby, Terje

Im Auslauf jubelte der 27-Jährige, der in Seefeld Gold in Einzel, Mixed und Teamspringen gewann, ausgelassen. Für den Sieg in der Quali reichte es aber nicht, weil der Japaner Ryoyu Kobayashi mit noch weniger Anlauf ebenfalls auf 248 Meter flog und damit seine eigene Bestmarke verbesserte. Dritter wurde der Slowene Timi Zajc (239 Meter).

Neben  Eisenbichler haben sich auch Richard Freitag (12.), Karl Geiger (13.), Andreas Wellinger (17.) und Constantin Schmid (19.) für das vorletzte Einzel in diesem Winter am Freitag (14.30 Uhr/ARD und Eurosport) qualifiziert. Pius Paschke und Martin Hamann verpassten den Sprung unter die besten 40 als 51. und 57. deutlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827514%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker