Weltcup in Zao
Skispringerin Althaus in Japan Achte - Sieg an Österreich

Zao (dpa) - Skispringerin Katharina Althaus hat eine mögliche Podestplatzierung beim Weltcup im japanischen Zao mit einem verpatzten zweiten Sprung noch vergeben.

Freitag, 17.01.2020, 10:44 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 10:46 Uhr
Wurde Achte in Japan: Katharina Althaus.
Wurde Achte in Japan: Katharina Althaus. Foto: Hendrik Schmidt

Die die 23 Jahre alte Allgäuerin sprang 91,5 und 86 Meter weit und belegte damit den achten Rang. Zur Halbzeit lag die beste deutsche Skispringerin noch auf Platz drei. 

Der Sieg ging souverän an Eva Pinkelnig (97,5 und 95,5 Meter), die Österreichs Erfolgsserie in Asien damit fortsetzte. Schon in Sapporo am vergangenen Wochenende waren beide Siege an Frauen aus Österreich gegangen. Das Podest hinter Pinkelnig komplettierten die Japanerin Sara Takanashi und Chiara Hölzl aus Österreich.

Im Gesamtweltcup scheint die Norwegerin Maren Lundby, die in Zao  Fünfte wurde, in diesem Winter angreifbar. Die ersten Verfolgerinnen der Olympiasiegerin (450 Punkte) sind nun Pinkelnig (409) und Hölzl (390). Hinter Althaus erreichten für Deutschland auch Juliane Seyfarth (14. Platz), Selina Freitag (18.), Agnes Reisch (21.), Svenja Würth (26.) und Luisa Görlich (29.) den zweiten Durchgang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7199051?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827514%2F
Nachrichten-Ticker