Coronavirus
Slopestyle-Weltcupfinale der Snowboarder abgesagt

Spindlermühle (dpa) - Auch das Weltcupfinale im Slopestyle für die Snowboarder kann wegen des neuartigen Coronavirus nicht ausgetragen werden. Geplant war der Wettkampf für das Wochenende vom 20. und 21. März im tschechischen Spindlermühle.

Donnerstag, 05.03.2020, 07:36 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 07:38 Uhr
Slopestylerin Annika Morgan in Aktion.
Slopestylerin Annika Morgan in Aktion. Foto: Gian Ehrenzeller

Der Skiweltverband FIS ließ in seiner Absage zwar noch eine kleine Hintertür offen, geht aber nach eigenen Angaben nicht davon aus, dass der Wettkampf an einem anderen Ort ausgetragen werden kann. Die FIS begründete die frühzeitige Absage mit den Maßnahmen der tschechischen Regierung, die eine Veranstaltung mit Augenmerk auf die Fans unmöglich mache.

Damit wäre die Weltcup-Saison auch für die deutschen Sportler um Annika Morgan, Noah Vicktor und Leon Vockensperger beendet. Nadja Flemming musste zuletzt ohnehin schon wegen einer Fersenprellung pausieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1116589%2F1827515%2F
Nachrichten-Ticker