Zeuge ruft Polizei
Mann brutal zusammengeschlagen

Münster -

Ein 32-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag an der Hafenstraße brutal zusammengeschlagen. Von den beiden Tätern fehlt jede Spur.

Dienstag, 28.06.2016, 11:06 Uhr

 
  Foto: dpa

Ein aufmerksamer Zeuge rief am Montagnachmittag (14.55 Uhr) sofort die Polizei , als er beobachtete, wie zwei Unbekannte einen Mann an der Hafenstraße , Ecke Friedrich-Ebert-Straße in einem Haltestellen-Häuschen brutal zusammenschlugen. Am Tatort sprach ein Passant die hinzugerufenen Polizisten an und erklärte, dass der stark blutende Mann sich in Richtung Dammstraße geschleppt habe und die beiden Täter in Richtung Bahnhof geflüchtet seien. Die Einsatzkräfte fanden den 32-jährigen Schwerverletzten in der Dammstraße. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Beide haben laut Zeugenaussagen bullige Figuren und sehen mitteleuropäisch aus. Einer hat eine Glatze und ist circa 1,80 Meter groß. Der Zweite hat braune Haare, ist circa 1,82 Meter groß und trug eine blaue Kappe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4117241?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847783%2F4847790%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker