Zahnarztpraxis zieht in Kultgaststätte
Im neuen Le Midi wird Gästen auf den Zahn gefühlt

Münster -

Das französische Traditionslokal Le Midi am Bohlweg lebt wieder auf. Statt Spezialitäten aus Frankreich gibt es jetzt Spezialitäten aus der Kieferorthopädie und Zahnheilkunde. Familie Lachmann integrierte eine Menge der ehemaligen Kneipeneinrichtung.

Freitag, 15.07.2016, 17:07 Uhr

Ihre Leidenschaft für Frankreich motivierte Dr. Pia (2.v.r.) und Dr. Jens Lachmann (2.v.l.), die einstige Kult-Kneipe Le Midi zu restaurieren. Mit Praxisgründer Dr. Peter Lachmann und vielen Gästen eröffneten sie das neue „Le Midi“ am Bohlweg.
Ihre Leidenschaft für Frankreich motivierte Dr. Pia (2.v.r.) und Dr. Jens Lachmann (2.v.l.), die einstige Kult-Kneipe Le Midi zu restaurieren. Mit Praxisgründer Dr. Peter Lachmann und vielen Gästen eröffneten sie das neue „Le Midi“ am Bohlweg. Foto: gh

Au Revoir „Le Midi“ verabschiedeten sich Monsieur und Madame Krause schweren Herzens von ihrer kultigen Gastronomie. Ende Februar hatte es sich ausgehaucht mit der französischen Kneipen-Kultur am Bohlweg . Jetzt kehrt in den Räumen das Leben zurück: Bonjour Le Midi.

Statt französische Spezialitäten gibt es aber jetzt Spezialitäten aus der Kieferorthopädie und Zahnheilkunde. Dr. Pia und D. Jens Lachmann eröffneten in der einstigen Gaststätte parallel zu ihrer seit 55 Jahren bestehenden Praxis in Coerde eine Gemeinschaftspraxis.

Beide Mediziner sind ausgesprochene Frankreich-Liebhaber. Diese Liebe teilen sie mit Gastronom Wolfgang Krause. Als dieser erfuhr, dass Pia und Jens Lachmann einige seiner gesammelten Werke gerne behalten würden, fiel es dem 66-Jährigen „Le Midi“-Betreiber nicht mehr so schwer, sich von seiner Kultkneipe zu trennen.

Monsieur Krause schließt das „Le Midi“

1/16
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner
  • Die Parier Kneipen-Kultur „Le Midi“ am Bohlweg in Münster ist Ende des Monats beendet, dann geht der Gastronom in den Ruhestand. Foto: Oliver Werner

Viele Sammlerstücke haben nach einer mehrmonatigen Renovierung der Räume am Bohlweg jetzt ein neues Zuhause bei Familie Lachmann gefunden. Allerdings trifft in den Behandlungszimmern nun auch Hightech auf Tradition.

Stammgäste vom Le Midi werden jetzt vieles wiedererkennen. Der typische Eingang der einstigen Kneipe mit dem original Schriftzug vom Le Midi ist geblieben. Den Vorgarten umranken weiter die Weinreben und laden die Patienten zu einer Pause ein. Im Empfang ist die einstige Theke der Kultkneipe nicht zu übersehen. Natürlich frisch aufgearbeitet. Statt kühler Getränke gibt es hier nun einen herzlichen Empfang.

Malermeister Willi Schmitz leistete ganze Arbeit und restaurierte eine alte Tapete im heutigen Wartezimmer. Dort sitzen die Patienten auf Stühlen und an Tischen des einstigen Le Midi, bevor ihnen in den Behandlungsräumen auf den Zahn gefühlt wird.

Auch hier strahlt alles die Liebe zu Frankreich aus. Das lavendelfarbene Zimmer erinnert an die Provence, nebenan hört man den Atlantik rauschen. Und das alte Klavier, das Wolfgang Krause vom Großvater geerbt hat, hat seinen Platz im Wartezimmer gefunden. Restauriert und frisch gestimmt, könnte es im Mittelpunkt von Matineeveranstaltungen stehen, die die beiden Frankreich-Liebhaber Lachmann als Tradition von Wolfgang Krause übernehmen möchten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4163264?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847783%2F4847789%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker