Ungewöhnliche Autoknacker-Beute
Viagra-Tabletten lagen im Handschuhfach

Münster -

Das Auto ist kein Tresor. Das mussten am Samstag erneut einige Fahrzeugeigentümer in Münster feststellen, die Wertsachen einige Minuten lang unbewacht in ihren Pkw liegenließen.

Sonntag, 07.08.2016, 13:58 Uhr

Zwölf Viagra-Tabletten und einen fünfstelligen Bargeldbetrag erbeutete ein Dieb aus dem Handschuhfach eines Audi.
Zwölf Viagra-Tabletten und einen fünfstelligen Bargeldbetrag erbeutete ein Dieb aus dem Handschuhfach eines Audi. Foto: dpa

Besonders hart traf es wohl den Besitzer eines Audi zwischen 0.15 und 1.15 Uhr auf einem Supermarktplarkplatz am Hansaring: Dort erbeutete ein Dieb zwölf Viagratabletten und einen fünfstelligen Bargeldbetrag aus dem Handschuhfach, berichtet die Polizei.

Am Mauritz-Lindenweg waren Diebe zwischen 13 Uhr und 13.45 Uhr unterwegs. Auf dem Parkplatz des Friedhofs brachen sie ebenfalls in einen Audi ein und schnappten sich die sichtbar abgelegte Handtasche von der Rückbank. Darin lagen Ausweise, Schlüssel, Bargeld, Bankkarten und eine Brille.

Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei unter Telefon 27 50 entgegen. Die Polizei rät Wertsachen niemals in einem Auto zurückzulassen, auch nicht für einen kurzen Moment.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4211441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847783%2F4847788%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker