Modehaus Sjöden am Prinzipalmarkt
Die Schweden sind da

Münster -

Das traditionsreiche Café Kleimann hat sich nach über 80 Jahren im März verabschiedet. Jetzt ist das Modeunternehmen Gudrun Sjöden eingezogen.

Donnerstag, 24.11.2016, 21:11 Uhr

Gudrun Sjöden (M.) eröffnete gemeinsam mit Hausherr Bernd Kleimann und Filialleiterin Diana Zastoupil (r.) ihr neues Geschäft am Prinzipalmarkt.
Gudrun Sjöden (M.) eröffnete gemeinsam mit Hausherr Bernd Kleimann und Filialleiterin Diana Zastoupil (r.) ihr neues Geschäft am Prinzipalmarkt. Foto: gh

Mode statt Marzipankartoffeln: Im ehemaligen Café Kleimann am Prinzipalmarkt ist wieder Trubel. Tagelang schon drücken sich Schaufensterbummler die Nase an Scheiben platt, stellen die Reinigungskräfte fest. Die Schwedin Gudrun Sjöden persönlich schnitt am Donnerstagnachmittag ein Band durch und eröffnete damit ihre acht Filiale in Deutschland und ihre 21. im gesamten Unternehmen. Damenmode und Heimtextilien sowie Accessoires präsentieren die Schweden jetzt am Prinzipalmarkt.

„Fantastisch“, sagt Firmengründerin Sjöden, die ihre Modemarke seit 40 Jahren kreiert und vertreibt. Die 75-Jährige höchstselbst legte noch einen Tag vor der Eröffnung im neuen Geschäft Hand an. Sobald ein Ladenlokal angemietet wird, erzählt der Geschäftsführer des Deutschland-Standortes, Matthias Fink, reise Gudrun Sjöden an und entwerfe die Einrichtung.

Als das Modeunternehmen im September in Münster anrückte, war vom ehemaligen Café Kleimann nichts mehr zu sehen. Oft standen im Sommer Besucher vor den verschlossenen Türen, hinter denen seit März gearbeitet wurde. Das Ergebnis ist beeindruckend. Dort, wo früher der Blaue Salon war, werden jetzt beispielsweise Heimtextilien angeboten.

Mehr zum Thema

Nachmieter von Café Kleimann: Jetzt kommen die Schweden

Der letzte Tag von Café Kleimann: Tränen zum Abschied

...

Hausherr Bernd Kleimann freut sich, denn er gelangt endlich ohne Umwege in die eigene Wohnung. Sonst hat sich im Haus bis auf die Treppe, die innerhalb des Cafés beide Etagen miteinander verbunden hat, alles verändert. Ansonsten hängt vom Traditionsbetrieb Café Kleimann aber auch der Name noch als Aushängeschild vor der Tür.

Das Café Kleimann löst sich in Staub auf

1/29
  • Im früheren Café Kleimann am Prinzipalmarkt wird kräftig auf den Putz gehauen.

    Foto: Oliver Werner
  • Wände und Zwischendecken werden entfernt, um Platz für ein 400 Quadratmeter großes Ladenlokal zu schaffen.

    Foto: Oliver Werner
  • Ende des Jahres sollen die Räume übergeben werden.

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Der Schriftzug von Café Kleimann hängt weiterhin unter den Bögen.

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4457100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847783%2F4847785%2F
Nachrichten-Ticker