Germania gibt Gas
Airline bekommt am FMO eigenes Gate

Greven -

Früher war Air Berlin die Hausfluggesellschaft am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Die Zeiten sind längst vorbei. Inzwischen ist die Germania in die Rolle des „Homecarriers“ gerutscht. Da gute Geschäftspartner gepflegt werden müssen, präsentierte der Flughafen am Donnerstagabend ein eigenes Germania-Gate.

Donnerstag, 27.04.2017, 19:07 Uhr

Schnitten zur Eröffnung ein Band durch, wie sich das gehört: Aufsichtsratschef Wolfgang Griesert, Karsten Balke (Germania) und FMO-Geschäftsführer Rainer Schwarz (v.l.).
Schnitten zur Eröffnung ein Band durch, wie sich das gehört: Aufsichtsratschef Wolfgang Griesert, Karsten Balke (Germania) und FMO-Geschäftsführer Rainer Schwarz (v.l.). Foto: Gunnar A. Pier

Eine Hand wäscht die andere: Die Berliner Airline nutzte den Termin, um das angekündigte zweite Flugzeug in Greven offiziell zu stationieren. Der Osnabrücker Oberbürgermeister und FMO-Aufsichtsratschef Wolfgang Griesert sprach von einem „besonderen Tag“.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres hat der FMO ein Passagierplus von sieben Prozent erzielt, erklärte der neue Flughafenchef. Prof. Rainer Schwarz . Das waren gute Nachrichten. Maßgeblich dafür verantwortlich sei die Germania . In diesem Sommer startet die Airline über 30 Mal pro Woche vom FMO und steuert mit ihren beiden Flugzeugen 16 Ziele an. Das ist eine Aufstockung von 100.000 Sitzplätzen.

Eröffnung des Germania-Gates am FMO

1/39
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links), Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) und Karsten Balke (CEO Germania) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karsten Balke (CEO Germania), Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karsten Balke (CEO Germania), Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer der FMO GmbH

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert, Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert, Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert, Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert, Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert, Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links), Karsten Balke (CEO Germania) und Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karsten Balke, CEO Germania

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karsten Balke, CEO Germania

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karsten Balke, CEO Germania

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links), Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) und Karsten Balke (CEO Germania) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates), Karsten Balke (CEO Germania) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links)

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates), Karsten Balke (CEO Germania) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links)

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates), Karsten Balke (CEO Germania) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links)

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates), Karsten Balke (CEO Germania) und Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links)

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Prof. Dr. Rainer Schwarz (Geschäftsführer FMO GmbH, von links), Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates) und Karsten Balke (CEO Germania) bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Foto: Gunnar A. Pier

„Wir sind von dem Standort am FMO überzeugt und haben uns deshalb entschieden, der Nachfrage nach un­seren Ferienflügen mit mehr Frequenzen und neuen Zielen Rechnung zu tragen“, sagte Germania-Geschäftsführer Karsten Balke und sprach sehr zur Freude von Schwarz und Griesert zudem von einem großen „Entwicklungspotenzial“, das sein Un­ternehmen am FMO sehe und das es in der Region wecken wolle.

Die FMO-Story

Hintergründe, Fakten, Wissenswertes: Wir fassen zusammen und ordnen ein: Was Sie über den Flughafen Münster/Osnabrück wissen müssen, erfahren Sie jetzt in unserer WN-Multimedia Story zum Thema FMO.

...

 

Sommerflugplan 2017: Alle Ziele ab FMO

1/22
  • Mit dem Flugzeug in die Sonne: Im Sommer 2017 bietet der FMO 21 Ziele an.

    Foto: dpa
  • Frankfurt: Ein Umsteige-Klassiker. Die Lufthansa fliegt täglich vier mal hin und zurück.

    Foto: dpa
  • Rhodos: Die Fluggesellschaft Germania fliegt ab 8. April 2017 samstags, ab 2. Mai 2017 zudem dienstags auf die griechische Insel.

    Foto: dpa
  • Faro: Ab 1. Mai 2017 fliegt Germania jeden Montag nach Faro, am 22. Juni 2017 kommt ein Flug am Donnerstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Varna: Germania fliegt ab 31. Mai 2017 mittwochs nach Varna. Zwischen 5. Juni und 18. September 2017 kommt ein Flug am Montag von Bulgarian Air Charter hinzu.

    Foto: dpa
  • Teneriffa: Freitags bietet Germania einen Flug auf die Kanaren-Insel an.

    Foto: dpa
  • Antalya ist eins der am häufigsten angeflogenen Ziele. Täglich gibt es mindestens einen Flug, manchmal bis zu drei. Die Strecke bedienen Turkish Airlines. Germania und Sun Express.

    Foto: dpa
  • Izmir: Vom 20. Juni bis 29. August fliegt Sun Express dienstags in die türkische Metropole, ab 22. Juni 2017 auch donnerstags.

    Foto: dpa
  • Kayseri: Die türkische Stadt ist sonntags das Ziel eines Germania-Flugs - jedenfalls zwischen 18. Juni und 17. September 2017.

    Foto: dpa
  • Lanzarote: Dienstags steuert Germania die Kanaren-Insel an - aber nur bis zum 2. Mai 2017.

    Foto: dpa
  • Heraklion: Ab 20. April 2017 fliegt Germania donnerstags nach Heraklion, ab 1. Mai 2017 zusätzlich montags, am 28. Mai 2017 kommt ein Flug am Sonntag hinzu.

    Foto: dpa
  • Mallorca: Die Balearen-Insel wird sie häufig angeflogen wie kaum ein anderes Ziel. Täglich gibt es mindestens einen Flug, auf der Strecken sind Germania, Small Planet, Air Berlin und Eurowings unterwegs.

    Foto: dpa
  • Gran Canaria: Zweimal pro Woche fliegt Germania nach Gran Canaria: mittwochs und sonntags.

    Foto: dpa
  • Istanbul: Turkish Airlines steuert Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag den Atatürk-Flughafen an. Pegasus fliegt zwischen 20. Juni und 14. September 2017 dienstags und freitags zum Flughafen Sabiha Gökcen, zwischen 25. Juni und 17. September 2017 zudem am Sonntag.

    Foto: dpa
  • Adana: Am 30. Mai 2017 beginnt Germania mit einem wöchentlichen Flug nach Adana - immer dienstags geht's los.

    Foto: dpa
  • Burgas: Germania fliegt zwischen den 22. Juni und dem 14. September 2017 donnerstags nach Burgas. Vom 26. Juni bis 4. September 2017 bietet Bulgarian Air Charter einen zusätzlichen Flug am Montag an.

    Foto: dpa
  • Hurghada: Der ägyptische Badeort ist ab 26. Mai 2017 Ziel eines Fly-Egypt-Flugs am Freitag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kos: Samstags fliegt Germania nach Kos, der erste Start ist am 29. April 2017. Am 5. Mai 2017 kommt ein Freitags-Flug dazu.

    Foto: dpa
  • Fuerteventura: Bis zum 24. April 2017 fliegt Germania montags nach Fuerteventura, am 1. Mai 2017 kommt ein Flug am Samstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Malaga: Germania fliegt mittwochs und sonntags nach Malaga, zwischen 31. Mai und 7. Juni 2017 mittwochs zweimal.

    Foto: dpa
  • München: 30 mal pro Woche fliegt Lufthansa von Greven nach München - jeden Tag gibt es mindestens zwei Verbindungen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Stuttgart: AIS Airlines verbindet den FMO mit Stuttgart. Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es zwei Flüge, freitags einen.

    Foto: dpa

 

Mehr zum Thema
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4794087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847779%2F4894303%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker