27-Jähriger in U-Haft
Tatverdächtiger gesteht: Ex-Freundin getötet und Wohnung angezündet

Beckum/Münster -

Die Feuerwehr rückt aus, um einen Brand zu bekämpfen – und entdeckt beim Einsatz eine Leiche. Eine Woche nach dem grausigen Fund ist der Tatablauf weitgehend klar.

Freitag, 14.07.2017, 11:07 Uhr

Foto: Feuerwehr Beckum
In Beckum wurde eine 22-Jährige erwürgt. Anschließend zündete der Täter die Wohnung an. Foto: Feuerwehr Beckum

Gleich bei seiner ersten Vernehmung in der Uni-Klinik Münster hat der 27-jährige Julian B. aus Wadersloh gestanden, seine Ex-Freundin in Beckum getötet zu haben. Anschließend hatte der junge Mann Feuer in der Wohnung gelegt.

Die Staatsanwaltschaft Münster ordnete daraufhin Untersuchungshaft für den am Samstag vergangener Woche festgenommenen 27-Jährigen an. Julian B. befindet sich derzeit allerdings noch in der Klinik. Dorthin hatte man ihn gebracht, nachdem der Tatverdächtige bei seiner Festnahme durch Schüsse der Polizei verletzt worden war.

Tatverdächtiger bestätigt Vorwürfe

Am Donnerstagnachmittag konnte er erstmals vernommen werden. „In der Anhörung hat der Beschuldigte umfänglich zum Tatgeschehen ausgesagt und die Vorwürfe bestätigt“, berichtet Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt . „Demnach hat er die 22-jährige ehemalige Freundin zunächst erwürgt und anschließend die Wohnung in Brand gesetzt.“ Als Motiv für seine Handlung habe Julian B. „Enttäuschung über die verschmähte Liebe“ angegeben.

Zur Frage, ob die Tat eine Kurzschlusshandlung war, wollte Botzenhardt nicht Stellung nehmen. „Der Tötung soll ein heftiger Streit über die Beziehung vorausgegangen sein“, hält der Oberstaatsanwalt aber fest.

Nach Abschluss der medizinischen Behandlung wird Julian B. in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werden. Die Verlegung kann aber erst erfolgen, wenn der junge Mann wieder transportfähig ist.

Mehr zum Thema
...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5009235?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker