„Schloss Classix“ 2017
Henning Wehland mit neuem Album in alter Heimat

Münster -

Rockigen Sound gab es zum Abschluss der „Schloss Classix“: Henning Wehland präsentierte sein neues Album. Im Januar 2018 kommt er wieder nach Münster.

Sonntag, 06.08.2017, 16:54 Uhr aktualisiert: 06.08.2017, 17:23 Uhr
Henning Wehland präsentierte seine neues Album vor dem Schloss, das Publikum feierte ihn.
Henning Wehland präsentierte seine neues Album vor dem Schloss, das Publikum feierte ihn. Foto: Gunnar A. Pier

Am letzten Tag der Open-Air-Konzertreihe „Schloss Classix” wurde vor dem münsterischen Schloss noch einmal richtig gerockt. Söhne-Mannheims-Sänger Henning Wehland trat als Special Guest auf und präsentierte sein erstes Solo-Album „Der letzte an der Bar”.

Extrem emotional

Als „extrem emotional” bezeichnete Henning Wehland es, seine neuen Lieder vor der Kulisse des Schlosses zu spielen. Für den Sänger bedeutete sein Auftritt am Sonntagmittag nicht nur den ersten Auftritt mit seinem neuem Album, sondern gleichzeitig die Rückkehr in die alte Heimatstadt. Auch auf der Seite des Publikums waren die Emotionen groß: Von Anfang an wurde mitgeklatscht, gesungen und getanzt. Mit „Der Affe und Ich” gab es gleich mit dem ersten Lied eine Kostprobe vom neuen Album.

Henning Wehland 2017 bei den "Schloss Classix" in Münster

1/47
  • Henning Wehland spielt am Sonntagmittag, 6. August 2017, ein Open-Air-Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Es ist sein erster Auftritt in Münster, seit sein Album "Der Letzte an der Bar" erschienen ist.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland stammt aus Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Es war das dritte Konzert im Rahmen der "Schloss Classix" auf dem Schlossplatz in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland genoss das Heimspiel sichtlich.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Bekannt wurde Wehland als Sänger der H-Blockx.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Das aktuelle Album von Henning Wehland heißt "Der Letzte an der Bar".

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Das aktuelle Album von Henning Wehland heißt "Der Letzte an der Bar".

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Vorprogramm spielte Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Jan Löchel, ebenfalls Münsteraner und alter Weggefährte von Henning Wehland, spielt ebenfalls in der Band.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Henning Wehland beim Konzert in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier

Auch wenn bei Wehlands Auftritt gute Laune angesagt war, sprach er mit seinen Liedern auch ernste Themen an. „Der alte Mann und das Leergut” handelt von Menschen am Rand der deutschen Gesellschaft, das Lied „Anfang vom Ende der Welt” setzt ein deutliches Zeichen gegen den Druck von Rechts und Fremdenfeindlichkeit.

Für ein Lied auf die Bühne

Mehr als 90 Minuten unterhielt der Musiker das Publikum mit Rock-Covern und Liedern vom eigenen Album. Zum Ende der Show wurde die Trommel rausgeholt und der Platz vor der Bühne zur Tanzfläche erklärt. Die kleinen Zuschauer erlebten bei der Zugabe eine Überraschung und durften für ein Lied mit auf die Bühne kommen. So durfte es niemanden verwundern, als das Publikum Henning Wehland gar nicht mehr gehen lassen wollte und unter lautem Klatschen immer wieder nach Zugaben riefen.

Tolle Kulisse: Die Bühne stand am Wochenende vor dem Schloss.

Tolle Kulisse: Die Bühne stand am Wochenende vor dem Schloss. Foto: Gunnar A. Pier

Freibier für die Zuschauer

Passend zum Titel des neuen Albums fand der Abschluss des Konzerts allerdings nicht auf der Bühne, sondern an der Bar statt: Henning Wehland tauschte das Mikrofon gegen den Zapfhahn und verteilte Freibier an die Zuschauer. Im September startet Wehland seine Tournee, im Januar ist er wieder in Münster.

Mehr zum Thema

Berlin-Besuch: Henning Wehland kommt aus Münster, lebt aber inzwischen in der Hauptstadt. Ein Besuch in Berlin .

Schloss Classix am Samstagabend: Band machte dem Orchester ordentlich Beine

Schloss Classix am Freitagabend: Neue Philharmonie Frankfurt spielte italienische Klassiker und Filmmusik

Schloss Classix in Bildern: Open-Air-Konzert am Freitag

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5060261?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker