Genervt vom Stau
Wendemanöver auf der B 54 führt zu Unfall

Ochtrup -

Ausgerechnet im einspurigen Teilabschnitt der B 54 bei Ochtrup blieb am Montagmorgen ein Lastwagen inmitten des Berufsverkehrs liegen. Beim Versuch, auf der Bundesstraße zu wenden, verursachte ein Autofahrer einen Folgeunfall.

Montag, 06.11.2017, 11:11 Uhr

Genervt vom Stau: Wendemanöver auf der B 54 führt zu Unfall
Gleich drei Einsätze gab es am Montagmorgen auf der Bundesstraße 54 bei Ochtrup. Foto: dpa

Gleich dreifach waren Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr am Montagmorgen auf der B  54 im Einsatz. Zunächst war im einspurigen Teilabschnitt der Bundesstraße – auf Höhe Langenhorst – ein Lastwagen aus noch unbekannter Ursache inmitten des Berufsverkehrs liegen geblieben und konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Wie die Polizei mitteilte, musste die B  54 daraufhin in diesem Bereich beidseitig komplett gesperrt werden. Diese Maßnahme hatte vorübergehend erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr. Es ging kurzfristig nichts mehr.

Wendemanöver auf der Bundesstraße

Wie die Polizei auf Anfrage dieser Zeitung weiterhin mitteilte, kam es gegen 6.15 Uhr im Staubereich etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Ochtrup/Heek, zu einem Verkehrsunfall: Ein 55-jähriger Ochtruper, der mit seinem Pkw in Richtung Münster unterwegs war, wollte im Staubereich auf der Fahrbahn wenden. Dabei kollidierte er mit dem Wagen einer 38-jährigen Ochtruperin, die ebenfalls in Richtung Münster unterwegs war. Der 55-Jährige wurde leicht verletzt, die Frau musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20. 000 Euro.

Auto in Flammen

Vor Ort stellten die Rettungskräfte fest, dass sich etwa 150 Meter von der Unfallstelle entfernt offenbar ein unbeteiligter Pkw entzündet hatte. „Das Auto war heiß gelaufen. Der Motor brannte“, fasste der stellvertretende Leiter der hinzugerufenen Freiwilligen Feuerwehr Ochtrup, Jörg Veldermann, im Gespräch mit dieser Zeitung das Szenario zusammen. Seine Leute rückten im Dutzend mit zwei Fahrzeugen an und löschten den Motorbrand.

Die Entwarnung der Polizei kam gegen 8.10 Uhr: Der Lkw wurde geborgen – und die B 54 wieder für den Verkehr freigegeben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5269538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker