Jahresbilanz
Kräftiges Passagier-Plus am FMO

Greven -

969.762 Passagiere haben den Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) 2017 genutzt. Das sind noch einmal fast 10.000 mehr, als noch vor ein paar Wochen vermutet. Die Verkehrssteigerung beträgt damit 23,2 Prozent. 

Montag, 08.01.2018, 20:06 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.01.2018, 18:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 08.01.2018, 20:06 Uhr
Jahresbilanz: Kräftiges Passagier-Plus am FMO
Eine positive Jahresbilanz zog der Flughafen Münster/Osnabrück. Foto: Monika Gerharz

Diese offiziellen Zahlen legte der Flughafen am Montag vor. Wachstumstreiber war dabei vor allem das Tourismus-Geschäft. „Mit 544.000 Fluggästen konnte dieses Segment um 47 Prozent zulegen“, teilte der FMO mit.

Aufkommensstärkste Ferienziele waren Mallorca mit 212.000 Gästen (plus 30 Prozent), Antalya mit 131.000 Gästen (plus 30 Prozent) und Fuerteventura mit 30.000 Gästen (plus 128 Prozent).

Alle Ziele ab FMO

1/13
  • Mit dem Flugzeugs Münsters ungemütlichem Wetter entkommen: Im Winter 2017 / 2018 bietet der FMO 12 Ziele an.

    Foto: FMO
  • Antalya: Mindestens einmal täglich geht es mit Sun Express in die Sonne der türkischen Stadt.

    Foto: Marius Becker/dpa
  • Faro: Germania steuert die portugiesische Stadt donnerstags an.

    Foto: dpa
  • Frankfurt: Die Lufthansa fliegt viermal täglich (dreimal täglich samstags) zum Umsteigeklassiker Frankfurt.

    Foto: Boris Roessler/dpa
  • Fuerteventura: Zweimal die Woche - montags und samstags - fliegt Germania nach Fuerteventura.

    Foto: dpa
  • Gran Canaria: Nach Gran Canaria geht es mittwochs und sonntags, auch mit Germania.

    Foto: dpa
  • Hurghada: Germania und Fly-Egypt fliegen jeweils einmal wöchentlich den ägyptischen Badeort Hurghada an.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Lanzarote: Ab dem 7.11. fliegt Germania jeden Dienstag nach Lanzarote.

    Foto: dpa
  • Malaga: Die spanische Stadt wird regelmäßig von Germania angeflogen.

    Foto: dpa
  • München: Rund 30 Mal pro Woche steuert Lufthansa München an - mit mehreren Flügen täglich.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Mallorca: Gleich drei Fluganbieter sind auf der Strecke in den beliebten Urlaubsort Mallora unterwegs: Germania, Niki und Eurowings. Bis auf dienstags gibt es mindestens einen Flug täglich.

    Foto: dpa
  • Stuttgart: AIS Airlines verbindet den FMO mit Stuttgart. Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es zwei Flüge, freitags einen.

    Foto: Christoph Schmidt/dpa
  • Teneriffa: Jeden Freitag fliegt Germania auf die Kanaren-Insel.

    Foto: Ina Brzoska/dpa

Der Linienflugbereich blieb 2017 mit 403.000 Passagieren konstant. Aufkommensstärkste Verbindung war die Strecke nach München mit 236.000 Fluggästen.

Mehr zum Thema

Strohfeuer oder Neuanfang: 2017 hat der FMO eine Top-Bilanz hingelegt

Leser-Reaktionen zum FMO: Reisende haben FMO wieder im Blick

Startbahnverlängerung am FMO:  Ende eines (Alb)Traums am Flughafen Münster-Osnabrück

Nach Turkish Airlines-Rückzug: Fluglinie Germania steuert künftig Istanbul an

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5411364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker