Das hat Münster am 1. Mai zu bieten
Tanzen, Radfahren, Grillen

Münster -

Von Klassikern über Konzerte bis zur Open-Air-Party: In Münster ist am 1. Mai viel los. Hier ein paar Tipps im Überblick.

Dienstag, 01.05.2018, 09:05 Uhr

Grillen am Aasee. Wenn das Wetter denn mitspielt.
Grillen am Aasee. Wenn das Wetter denn mitspielt. Foto: Matthias Ahlke

Ob bei einer Radtour, einem Konzert oder mit Freunden am Aasee: Der Maifeiertag bietet jedes Jahr zahlreiche Möglichkeiten. Wer nach dem Tanz in den Mai nicht zu müde ist, hat im Münsterland viel Auswahl. Maikirmes in Ahlen, Oldtimertreffen in Hörstel und Jazzfest in Gronau: In der Gegend gibt es viel zu sehen. Und auch in Münster gibt es einiges zu Erleben. Hier eine Auswahl:

►  Grillen am Aasee: Mehr Münster geht am Maifeiertag nicht. Wenn die Sonne scheint, laufen die Grills am Aasee heiß. Tausende treffen sich vor allem an den bekannten weißen Kugeln. Alternativ sind auch die Wiesen entlang des Kanals begehrt.

►  Eine Fahrradtour: Noch ein Klassiker am Maifeiertag: Eine Fahrradtour mit Freunden oder der Familie passt wohl genauso gut zu Münster wie entspannte Stunden am Aasee. Das flache Münsterland lädt mit Fahrradwegen in jede erdenkliche Richtung zum Radfahren ein. Ob gemütlich oder sportlich – alles ist möglich.

1. Mai: Das hat Münster zu bieten

1/8
  • Auf der Kanalinsel in Hiltrup treffen sich jedes Jahr Hunderte Jugendliche. Die Polizei hat das Treffen im Blick, vor allem weil es keinen offiziellen Veranstalter gibt.

    Foto: mlü
  • Die Band Nothington steht im Gleis 22 auf der Bühne.

    Foto: Eric Walter
  • Der Klassiker: Eine Fahrradtour ist am 1. Mai auch bei vielen Münsteranern beliebt.

    Foto: ADFC Coesfeld
  • Human Tetris spielen am Feiertag im Hot Jazz Club.

    Foto: PD
  • Mit dem Bollerwagen losziehen gehört für viele jungen Menschen zum 1. Mai dazu.

  • Feiern mit dem Füßen im Sand: Der neue Coconut-Beach hat ab 12 Uhr geöffnet. Unter freiem Himmel kann bis in den Abend gefeiert werden.

    Foto: wisa
  • Wer es lieber gemütlich mag, kann das Schloss Hohenfeld ansteuern. Dort findet ab 11 Uhr ein Jazz-Frühschoppen statt.

    Foto: jvg

►  Mit dem Bollerwagen losziehen: Getränke, Musik und Freunde im Gepäck – schon geht es mit dem Bollerwagen los. Auch hier ist das platte Münsterland von Vorteil. Eine gute Alternative für die, die sich nicht auf das Rad schwingen oder am Aasee sitzen möchten.

►  Kanalinsel in Hiltrup: Die Kanalinsel ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt für junge Menschen. Immer mal kommt es zu Problemen, vor allem weil es keinen offiziellen Veranstalter gibt. Stadt und Polizei haben das Treiben im Blick.

►  Jazz-Frühschoppen: Wer es lieber gemütlich mag, kann das Parkhotel Schloss Hohenfeld ansteuern. Ab 11 Uhr findet ein mittlerweile traditionelles Jazz-Frühschoppen statt.

►  Mai-Flohmarkt: Stöbern zu Musik der 1980er-Jahre bietet das „Ex-Kaffee“ am Hansaring. Kunst und Leckereien werden ebenfalls geboten.

►  Konzerte: Wer am Abend noch nicht genug hat, dem werden Konzerte geboten. Im Gleis 22 steht ab 20 Uhr die Band Nothington auf der Bühne, die Dandys spielen bereits ab 13.30 Uhr in Hiltrup im Haus Bröcker, Marktallee 21, und die Vargas Blues Band spielt ab 20 Uhr bei Rare Guitar. Im Hot Jazz Club gibt es ab 20 Uhr Musik von „Human Tetris“ und „Super Besse“.

►  Open-Air am Coconut-Beach: Tanzen nur am Abend? Bereits ab 12 Uhr kann der Coconut-Beach geentert werden. Die Oberstufenschüler aus Münster und Umgebung machen den Tag zur Nacht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5701275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker