Autos beschlagnahmt
Rheinenser liefern sich illegales Autorennen

Rheine -

Vor den Augen einer Polizeistreife haben sich zwei Männer in Rheine ein illegales Autorennen geliefert. Die Polizei beschlagnahmte die hochmotorisierten Wagen sowie die Führerscheine der Rheinenser und leitete ein Strafverfahren "wegen Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen" ein.

Montag, 27.08.2018, 18:26 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 27.08.2018, 17:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 27.08.2018, 18:26 Uhr
Autos beschlagnahmt: Rheinenser liefern sich illegales Autorennen
Symbolbild Foto: Jens Wolf (dpa)

Mit quietschenden Reifen und laut aufheulenden Motoren rasten die beiden 25-Jährigen nach Polizeiangaben am Freitagabend gegen 23.30 Uhr über den Kardinal-Galen-Ring. "In grob verkehrswidriger und rücksichtsloser Fahrweise" und "mit stark überhöhter Geschwindigkeit", wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhren die Männer nebeneinander in Richtung Bahnhof. Als sie an einer roten Ampel hielten, holten die Beamten sie ein und kontrollierten ihre Wagen.

Weil sich dabei "Hinweise auf technische Veränderungen" ergaben, beschlagnahmten die Beamten die Fahrzeuge laut Pressemitteilung. Ein Sachverständiger werde sie die getunten Autos nun genauer anschauen und prüfen, ob sie verkehrstauglich sind und über eine gültige Betriebserlaubnis verfügen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6006151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker