Aus Fahne wird Schürze
Katholikentag-Upcycling-Kollektion „Danke Münster“

Münster/Dülmen -

Als Alt mach Neu, aus Fahne mach Schürze: In der Textilverarbeitung der Werkstätten Karthaus werden neue Produkte aus den Fahnen des Katholikentags in Münster hergestellt.

Samstag, 22.09.2018, 14:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 22.09.2018, 14:00 Uhr
Alles fertig: Dhana Leichhauer präsentiert in der Textilverarbeitung der Werkstätten Karthaus den Rucksack aus dem Fahnenstoff des Kirchentages.
Alles fertig: Dhana Leichhauer präsentiert in der Textilverarbeitung der Werkstätten Karthaus den Rucksack aus dem Fahnenstoff des Kirchentages. Foto: Hannah Würsching

Ein Gong ertönt. Ein Beschäftigter nach dem anderen kehrt aus seiner Vormittagspause zurück in den einstöckligen Backsteinbau und nimmt seine Arbeit wieder auf. Das leise Hämmern einer Nähmaschine ist zu hören, das Zischen eines Bügeleisens, verwoben mit den Gesprächen der Arbeitenden. Eine von ihnen ist Dhana Leichhauer. Sie setzt sich an einen der Tische mit der „Gürtelmaschine“, wie sie sagt, nimmt sich einen langen schmalen Streifen türkisfarbenen Stoffes und beginnt den Streifen zu einem Schlauch zusammenzunähen. Ein prüfender Blick. Fertig.

Seit zehn Jahren ist die 30-Jährige in der Textilverarbeitung der Werkstätten Karthaus beschäftigt. Eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Nähe von Dülmen, die einen ganz besonderen Auftrag bearbeitet: Rucksäcke, Schürzen und Mäppchen aus türkis-weißem Stoff. Aus den Farben des Katholikentags Münster – aus den Fahnen des Katholikentags Münster.

Aus Alt mach Neu

Beim sogenannten Upcycling werden Produkte, die sonst etwas für die Mülltonne gewesen wären, wiederverwertet und in neue Produkte umgewandelt. Als Alt mach Neu. Aus Fahne mach Schürze.

„Die Leute hier sind stolz, diesen Auftrag auszuführen“, erzählt Magdalena Krusel , Abteilungsleiterin der Textilverarbeitung „viele von ihnen waren selbst auf dem Katholikentag und haben eine Bezug zu dem Material.“

Dhana Leichhauer war im Mai zwar nicht dabei, ihr gefällt die Arbeit aber dennoch. Mittlerweile ist sie an ein großes Bügelbrett getreten, glättet einen türkisfarbenen Zuschnitt mit einem Bürgeleisen. „Der Stoff lässt sich ganz gut biegen und ziehen. Besser als der letzte“, sagt sie. Denn das Bistum Münster hätte schon einmal etwas Ähnliches in Auftrag gegeben. Sie deutet hinter sich an die Wand. Dort hängt ein großes Stoffbanner mit Kirchenmotiv.

Trend in Richtung Wiederverwertung

„Upcycling wird mehr“, bestätigt auch Krusel. Zwar sei dies erst der zweite Auftrag für die Textilverarbeitung der Werkstätte Karthaus, aber dennoch können man einen Trend in Richtung Wiederverwertung beobachten. Wenn ein derartiger Auftrag reinkäme, dann müsse man erst einmal prüfen, ob die Leute, die hier arbeiten, das auch noch fertigen können.

Wenn ja, würden die Arbeitsschritte dann an die einzelnen Beschäftigten verteilt, manche könnten auch mehrere Schritte ausführen. Da müsse man dennoch zunächst eruieren, was für wen wie passt, so Krusel. Denn: „Akkordarbeit gibt es hier nicht.“

Rucksack aus Fahnenstoff

Dhana Leichhauer hat sich inzwischen an eine der Nähmaschinen gesetzt. Der Rucksack, den sie aus dem Fahnenstoff fertigt, nimmt langsam Form an. Eine gute halbe Stunde hat sie bis jetzt für alles gebraucht. „Es ist von Person zu Person aber unterschiedlich, wie viel Zeit man für einen Rucksack benötigt“, sagt sie.

Zehn Personen sind aktuell mit dem Upcycling der Überbleibsel vom Kirchentag beschäftigt. Knapp die Hälfte der 750 bestellten Artikel wurden seit Anfang Juli schon fertig gestellt.

Große Nachfrage

Über den Onlineshop des Katholikentages gingen sie weg wie warme Semmeln, erzählt Thomas Arzner, Bereichsleiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kirchentages. „Wir waren selbst überrascht über die große Nachfrage“, sagt er. „Danke-Münster“ heißt die Kollektion und soll, wie der Name schon verrät, ein kleines Dankeschön an die Besucherinnen und Besucher des Kirchentags sein. Nützlich, mit Erinnerungswert und zu erschwinglichen Preisen, das ist das Motto.

Den von Dhana Leichhauer gefertigten Rucksack gibt es schon ab 7,50 Euro im Internet zu kaufen. Der bekommt grade den letzten Schliff, die Kordel müssen noch durchgezogen werden und dann: „Alles fertig“, sagt sie, lächelt und hebt den Rucksack in die Höhe. Ein besonderer Rucksack aus einem „historischen“ Stoff. In Handarbeit hergestellt und in jedem Fall ein Unikat.

Die besten Fotos vom 101. Katholikentag 2018 in Münster

1/84
  • Der 101. Katholikentag vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster hatte viele Facetten. Unser Blick zurück in Bildern.

    Foto: Matthias Ahlke, Wilfried Gerharz, Gunnar A. Pier, Oliver Werner, dpa
  • Feierlicher Einzug zum Abschlussgottesdienst am Sonntag.

    Foto: Oliver Werner
  • Illustres Trio bei der Eröffnungsfeier: Bischof Felix Genn Reinhard Kardinal Marx und Claudia Roth.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Fahren Sie zum Katholikentag?

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Auszug: Münsters Bischof Felix Genn beim Eröffnungsgottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Oliver Werner
  • "Ich helfe" - Ehrenamtliche bei der Eröffnung am Donnerstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Taize-Gebet mit 1000 Gläubigen am Freitagabend in der Halle Münsterland.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ökumenischer Gottesdienst am Freitag.

    Foto: Oliver Werner
  • So schön ist Münster!

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sicherheit geht vor - doch so deutlich wie hier auf der Pferdegasse neben dem LWL-Museum für Kunst und Kultur waren die Maßnahmen selten zu sehen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Schnell noch ein Erinnerungsfoto - schließlich spricht bei der Eröffnung am Mittwochabend Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Forum  "Nun sag, wie hast du es mit der Religion?"

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Wünsche für ein friedliches Europa - festgehalten im Bild.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Am Samstag ist Hans-Hermann Hülsböhmer mit seinem Rückepferd Peter auf den Weg zur Weide - da kommt die Fußwallfahrt nach Telgte vorbei.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Historienspiel "Vivat Pax" Es lebe der Friede!" des Stadtheimatbundes Münster am Samstagnachmittag im Rathausinnenhof.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Reinhard Kardinal Marx beim Abschlussgottesdienst am Sonntag.

    Foto: Oliver Werner
  • Zwei müde Besucher entspannen sich an der Kreuzkirche.

    Foto: Karin Völker
  • Musik an allen Ecken - wie hier vor dem Rathaus am Prinzipalmarkt.

    Foto: Oliver Werner
  • 30.000 Besucher beim Abschlussgottesdienst am Sonntag auf dem Schlossplatz.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Weiter Weg, dennoch zu Fuß: Wallfahrt am Samstag von Münster nach Telgte.

    Foto: Andreas Große Hüttmann
  • Deutliche Worte: Angela Merkel am Freitag in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Heimspiel: Götz Alsmann lockte am Samstagabend tausende Besucher auf den Domplatz.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Licht-Installation in der Lambertikirche

    Foto: Matthias Ahlke
  • Reinhard Kardinal Marx beim Abschlussgottesdienst

    Foto: Oliver Werner
  • In großen Körben wurde beim Abschlussgottesdienst die Kommunion zu den Gläubigen gebracht.

    Foto: Oliver Werner
  • Reinhard Kardinal Marx beim Abschlussgottesdienst

    Foto: Oliver Werner
  • Den Bürgern nah: Frank-Walter Steinmeier auf der Kirchenmeile.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dem Regen trotzen: Über 4000 Chormitglieder stimmten am Donnerstag gemeinsam ein Lied auf dem Domplatz an.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Nummer sicher: Polizeiaufgebot vor der Halle Münsterland am Samstag - dem Tag, als der kirchenpolitische Sprecher der AfD kam.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Viele Aspekte des Friedens . . .

    Foto: dpa
  • Hier geht's lang: Schon am Tag vor der Eröffnung sind die zentralen Orte in der Stadt gut ausgeschildert.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Jetzt geht's App: Per Smartphone orientierten sich viele Teilnehmer und Helfer an den Tagen in Münster - wie hier am Mittwoch auf dem Prinzipalmarkt.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ich helfe. Klare Ansage.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Frank-Walter Steinmeier bei der Eröffnung am Mittwochabend. Der Bundespräsident war auch am Donnerstag noch dabei.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Mitsingen beim Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Hostien gibt es auch glutenfrei - wie hier beim Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Münsters Bischof Dr. Felix Genn zelebrierte des Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Münsters Bischof Dr. Felix Genn zelebrierte des Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Pech mit dem Wetter: Am Donnerstagnachmittag prägten Regenschirme das Bild.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Durchblick? Nein: Virtueller Rundblick - am Stand der Caritas auf der Stubengasse.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Anette Kahane beim Forum "Ist Wahlkampf heute nur noch mit Populismus zu gewinnen?" am Freitag in der Halle Münsterland

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Reinhard Kardinal Marx trat häufig ins Rampenlicht - wie hier am Freitag in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eckart von Hirschhausen wurde im Forum "Störfaktor Religion - Wieviel Glaube verträgt die Öffentlichkeit?" am Freitag in der Halle Münsterland deutlich. Vielleicht zu deutlich: Am Tag drauf entschuldigte er sich für seine Wortwahl.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Heimspiel: Götz Alsmann lockte am Samstagabend tausende Besucher auf den Domplatz.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Hand in Hand für den Frieden: Johannes Matthias Roth & Friends am Samstagabend auf der Stubengasse.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Volle Straßen, dennoch friedliche Stimmung - wie hier am Samstagabend auf dem Platz zwischen Prinzipalmarkt und Lambertikirche.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ausgelassene Stimmung am späteren Samstagabend beim Auftritt der Band Patchwork auf dem Platz des Westfälischen Friedens.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Große Gepäckstücke bitte abgeben - beim Abschlussgottesdienst am Sonntag auf dem Schlossplatz.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Auszug eines volksnahen Kardinals: Reinhard Marx nach dem Abschlussgottesdienst am Sonntag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kirchenmeile am Schlossplatz

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ein Flüchtlingsschiff bestehend aus mehr als 4000 Holzplanken ist vor der Halle Münsterland zu bestaunen. Sie wurden von 20.000 Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland bemalt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Tretboot-Gottesdienst auf dem Aasee am Freitag.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Freitagabend auf dem Schlossplatz: Die Band Alte Bekannte begeistert tausende Besucher.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Historienspiel "Vivat Pax" Es lebe der Friede!" des Stadtheimatbundes Münster am Samstagnachmittag im Rathausinnenhof.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Atmosphäre auf dem Prinzipalmarkt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Blick aus dem Schloss auf den Abschlussgottesdienst mit Reinhard Kardinal Marx auf dem Schlossplatz.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Demonastration am Samstag gegen einen Auftritt des AfD-Politiker Münz beim Katholikentag.

    Foto: dpa
  • Ohne Worte.

    Foto: dpa
  • Dem Volk nah: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag auf der Kirchenmeile.

    Foto: Ralf Repöhler
  • "Benehmt euch!" - Aufruf bei der Anti-AfD-Demo am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Ein Werk von Kreuze-Künstler Bernd Schwarzer.

    Foto: Oliver Werner
  • Reinhard Kardinal Marx beim Abschlussgottesdienst am Sonntag.

    Foto: Oliver Werner
  • Friedensnobelpreisträger Santos am Freitag.

    Foto: Oliver Werner
  • Ungewöhnliche Foto-Gelegenheit auf dem Schlossplatz.

    Foto: Oliver Werner
  • Ungewöhnliche Foto-Gelegenheit auf dem Schlossplatz.

    Foto: Oliver Werner
  • Gute Laune auf dem Schlossplatz.

    Foto: Oliver Werner
  • Ökumenischer Gottesdienst am Samstag im Dom

    Foto: Oliver Werner
  • Gute Stimmung schon beim Auftakt am Donnerstag auf dem Domplatz.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war zur Eröffnung gekommen.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Fuß-Wallfahrt von Münster nach Telgte 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Abendstimmung auf den Straßen und Plätzen in der Innenstadt - wie hier auf dem Platz des Westfälischen Friedens.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Demonstration gegen die Beteiligung der AfD am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Chorkonzert am Samstag am Aasee

    Foto: Oliver Werner
  • Steht von Kameras begleitet: Der Abschlussgottesdienst mit der Rede von ZdK-Präsident Thomas Sternberg.

    Foto: Oliver Werner
  • Eröffnungsgottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Auf der Kirchenmeile

    Foto: Oliver Werner
  • Der große Chor beim Eröffnungsgottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Mediziner und Moderator Eckart von Hirschhausen besuchte die Jüdische Kulturgemeinde und wurde von Sharon Fehr empfangen

    Foto: Matthias Ahlke
  • Begeisterung beim Auftritt von Götz Alsmann am Samstag.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Lachen erlaubt: Heinrich Schulte Brömmelkamp beim Abend der Begegnung am Mittwoch.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Jetzt alle! Chorleiter Ulrich Grimpe beim Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Hoher Besuch am Donnerstag im Rathaus - viel Polizei auf dem Prinzipalmarkt.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Deutliche Worte: Angela Merkel am Freitag in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Münsters Bischof Dr. Felix Genn zelebrierte des Auftakt-Gottesdienst am Donnerstag.

    Foto: Gunnar A. Pier
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6070378?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker