Polizei hofft auf Hinweise zu Tätern
Zwei Überfälle auf Tankstelle in einer Woche

Steinfurt -

Eine Tankstelle an der Carl-Benz-Straße in Steinfurt wurde innerhalb einer Woche gleich zwei Mal überfallen. Laut Polizei ist noch unklar, ob der Täter vom ersten Überfall nun erneut zugeschlagen hat. Die Beamten hoffen auf Zeugenhinweise.

Montag, 29.10.2018, 13:11 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 29.10.2018, 12:46 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 29.10.2018, 13:11 Uhr
Polizei hofft auf Hinweise zu Tätern: Zwei Überfälle auf Tankstelle in einer Woche
Symbolfoto Foto: dpa

Eine Tankstelle in Steinfurt ist innerhalb einer Woche gleich zwei Mal überfallen worden. Bereits am 21. Oktober hatte ein bislang unbekannter Mann die Tankstelle an der Carl-Benz-Straße überfallen und einen 28-jährigen Angestellten mit einem Messer bedroht. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich laut Polizeibericht nun der zweite Überfall.

Noch in der Nacht hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Derzeit ist laut Polizei noch unklar, ob der Täter vom ersten Überfall erneut zugeschlagen hat, oder ob es sich um einen zweiten Täter handelt.

Täter kam mit schwarzem Damenfahrrad

Am Sonntagmorgen fuhr ein maskierter Mann gegen fünf Uhr mit einem schwarzen Damenfahrrad auf das Tankstellengelände, teilt die Polizei mit. Das Fahrrad habe er vor dem Eingangsbereich abgestellt, der von der Ochtruper Straße aus einsehbar ist.

Der Mann stürmte in das Gebäude und forderte den Angestellten sofort auf, die Kasse zu öffnen. Dabei behauptete er, unter seinem Pullover eine Waffe zu tragen und deutete dies auch an, wie es in der Mitteilung der Polizei Steinfurt heißt.Der Täter riss die Geschäftskasse auf und entwendete Geldscheine, die er sofort in seinen Pulli steckte. Mit dem Fahrrad flüchtete er auf der Ochtruper Straße in Richtung Innenstadt.

Hinweise zu beiden Tätern

Der Täter soll etwa 185 Zentimeter groß gewesen sein. Er hatte laut Polizeibericht eine schlanke Statur und sprach Hochdeutsch ohne Akzent. Er war bekleidet mit einer "kornblumenblauen" Hose und einer schwarzen Jacke. Außerdem habe er eine Sturmhaube getragen.

Der männliche Täter des ersten Überfalls vom 21. Oktober wurde wie folgt beschrieben: circa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank, dunkel gekleidet. Er trug bei Tatausführung eine dunkle Wollmütze mit Sehschlitzen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Überfallen oder zu dem unbekannten Täter unter Telefon 02551/15-4115.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6153687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
E-Scooter-Verleih bald in Münster
Bald werden auch in Münster E-Scooter unterwegs sein. Sie dürfen die Radwege benutzen – jedoch nicht die Gehwege.
Nachrichten-Ticker