Eröffnung am Montag
Der Schweinachtsmann läutet die Weihnachtsmärkte in Münster ein

Münster -

Am Montag eröffnen die fünf Weihnachtsmärkte in Münster. Mit einer simplen Geste können Einheimische in diesem Jahr den in die Stadt strömenden Besuchern ihre Gastfreundschaft beweisen.

Freitag, 23.11.2018, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.11.2018, 07:43 Uhr
Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung kommt am Montag wieder der Schweinachtsmann.
Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung kommt am Montag wieder der Schweinachtsmann. Foto: Karsten Ziegengeist

Es ist schon fast eine kleine Tradition: Mit Liedern aus dem Kultmusical „Schweinachtsmann“ der münsterischen A-Cappella-Gruppe 6-Zylinder starten am Montag (26. November) bei einer Eröffnungsfeier Münsters fünf Weihnachtsmärkte in die Saison.

Wie gewohnt, öffnen der Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus, der Lichtermarkt St. Lamberti, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl, der Giebelhüüskesmarkt vor der Überwasserkirche und der Aegidii-Weihnachtsmarkt am 26. November (Tag nach Totensonntag) ab 11 Uhr morgens ihre Tore.

Eröffnung an der großen Tanne

Am frühen Abend, wenn die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt zu funkeln beginnt, laden dann Münster Marketing und das Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland um 17 Uhr zur Weihnachtsmärkte-Eröffnung bei der großen Tanne vor der Lambertikirche ein. Auf einer kleinen Bühne stimmen dort die 6-Zylinder musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Im Anschluss knipst Oberbürgermeister Markus Lewe die 300 Lämpchen an Münsters prominentestem Weihnachtsbaum an.

Weihnachtstanne aus Sassenberg für den Lambertikirchplatz

1/19
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke

Ein Button für mehr Gastfreundschaft

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr entsendet Münster-Marketing erneut ein Team von „Weihnachtslotsen“, um Gästen im Trubel der Adventszeit die Orientierung in der Stadt zu erleichtern. Sieben freundliche Helferinnen und Helfer sind an allen vier Adventssamstagen von 11 bis 18 Uhr an stark frequentierten Orten unterwegs. Zu finden sind sie am Hauptbahnhof und auf der Windthorststraße, dem Reisebus-Parkplatz auf dem Schlossplatz sowie auf allen Weihnachtsmärkten. Zu erkennen sind sie an gelben Info-Westen nebst rotem Info-i. Zusätzlich tragen sie eine große Umhängetasche, ebenfalls mit großem „i“ und der Aufforderung: „Fragen Sie mich gerne!“.

Button

Mit diesen Buttons geben sich Münsteranerinnen und Münsteraner als Ansprechpersonen für Touristen zu erkennen. Foto: Matthias Ahlke

Auskunftsfreudige Bürgerinnen und Bürger, die selbst gerne weiterhelfen möchten, können sich den Münster-Button anheften. Das Erkennungszeichen mit dem Aufdruck „Ich bin Münsteranerin. Frag mich gerne!“ gibt es seit April in der Münster-Information und in der Tourist-Information im Rathaus. Rund 5000 Buttons wurden nach Angaben der Stadt inzwischen ausgegeben.

Beim Katholikentag im Mai waren sie erstmals im Stadtbild sichtbar. Bei den Weihnachtsmärkten sollen sie den Münster-Besuchern jetzt wieder signalisieren: Sprich mich an, ich helfe dir! 

 

Weihnachtsmärkte in der Adventszeit

1/18
  • Beginnt im Münsterland die Adventszeit, starten auch die Weihnachtsmärkte in die Saison. Einige davon können in der gesamten Adventszeit besucht werden.

    Foto: Oliver Werner
  • Ahaus: Winterzauber mit Eisfläche und Reifen-Rodeln 6. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019, MO bis FR 14 bis 18 Uhr, DO bis 22 Uhr, SA, SO 10 bis 18 Uhr

    Foto: Anne Alichmann
  • Ahlen: Weihnachtsmarkt 7 bis 18. Dezember, MO bis DO 16 bis 20 Uhr, FR und SO 14 bis 20 Uhr, SA 11 bis 20 Uhr; 14. Dezember Winter-Citylauf, verkaufsoffener SO am 16. Dezember von 13 bis 18 Uhr

    Foto: Ulrich Gösmann
  • Beckum: Weihnachtsmarkt 30. Novemer bis 9. Dezember mit Eisbahn auf dem Marktplatz ab 13. Dezember (bis 6. Januar), FR ab 17 Uhr, SA ab 10 Uhr, SO ab 12 Uhr, MO bis DO ab 14.30 Uhr – geöffnet bis 20 Uhr

    Foto: Beckum
  • Billerbeck: Adventsmarkt auf der Kolvenburg vom 17. November bis 2. Dezember, täglich 10.30 bis 18 Uhr, am 18. und 25. November von 13 bis 18 Uhr, Eintritt: 2 Euro

    Foto: Stadt Billerbeck
  • Bocholt: Weihnachtsmarkt 30. November bis 23. Dezember, täglich ab 12 Uhr; bis 3. Februar 2019 Bocholt on Ice; verkaufsoffener SO am 16. Dezember; Adventsmarkt im Textil-Werk 27. November bis 2. Dezember, täglich 10 bis 18 Uhr

    Foto: Jochen Krühler
  • Borken-Marbeck: Bäuerlicher Weihnachtsmarkt auf dem Hof Schulze Beikel am 1./ 2. Dezember, 8./9. Dezember jeweils SA 11 bis 21 Uhr, SO 11 bis 20 Uhr; 13. Dezember 13 bis 21 Uhr, 14. Dezember 13 bis 21 Uhr, 16. Dezember 11 bis 21 Uhr, 17. Dezember 11 bis 20 Uhr, Eintritt: 6 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei)

    Foto: nn
  • Dülmen: Weihnachtsmarkt 1. bis 23. Dezember, MO bis FR 15 bis 19 Uhr, SA und SO 11 bis 19 Uhr, parallel dazu Dülmener Winter vom 22. November mit Eisbahn bis zum 6. Januar 2019

    Foto: -
  • Gronau: Winterzauberwald 1. bis 17. Dezember, Hüttengaudi mit Eisstockbahn, Marktzeiten: MO, DO, FR 15 bis 20 Uhr, SA und SO 11 bis 20 Uhr; 16. Dezember verkaufsoffener SO

    Foto: Martin Borck
  • Hamm: Weihnachtsmarkt vom 26. November bis 23. Dezember mit mobiler Eisbahn, SO bis DO 12 bis 20 Uhr, FR, SA 12 bis 21 Uhr, Marktplatz

    Foto: Stadtmarketing/Thorsten Hübner
  • Ibbenbüren: Weihnachtsmarkt und "Ibbenbüren on Ice" vom 23. November bis 6. Januar 2019, Eislaufbetrieb vor dem Rathaus, täglich 10 bis 18.30 Uhr, MI 10 bis 21 Uhr, SO 10 bis 20 Uhr; MO, DI, DO und FR ab 19 Uhr Eisstockschießen; am 24. und 31.12. geschlossen; 25.12., 26.12. und 1.1. 14.30 bis 20 Uhr

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Münster: Fünf Weihnachtsmärkte: Rathausinnenhof (bis 23. Dezember), Aegidii­markt (bis 23. Dezember), Lichtermarkt vor St. Lamberti (bis 22. Dezember), Weihnachtsdorf am Kiepenkerl (bis 23. Dezember), Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche (bis 22. Dezember), Öffnungszeiten: SO bis DO 11 bis 20 Uhr, FR und SA 11 bis 21 Uhr

    Foto: hpe
  • Münster: Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenhof, an allen Adventswochenenden, FR 14 bis 20 Uhr; SA und SO 11 bis 19 Uhr, Eintritt 6 Euro, Kinder 4 Euro, Familien 15 Euro

    Foto: Anna Spliethoff
  • Osnabrück: Weihnachtsmarkt vom 26. November bis 22. Dezember, SO bis DO 12 bis 21 Uhr, FR und SA 12 bis 22 Uhr, Rathausplatz, Marienkirche und Dom, rund um Johanniskirche

    Foto: OMT
  • Ostbevern: Winterzauber an den vier Donnerstagen bis Weihnachten jeweils 16 bis 21 Uhr, Kirchplatz St. Am­brosius

    Foto: Reinker
  • Rheine: Weihnachtsmarkt 1. bis 18. Dezember auf dem Marktplatz, MO bis MI und FR von 14 bis 19 Uhr, DO 14 bis 20 Uhr, SA 11 bis 20 Uhr, SO 13 bis 19 Uhr; 9. Dezember verkaufsoffener Sonntag; 18. Dezember mit Kaltem Markt von 10 bis 20 Uhr

    Foto: Sven Rapreger
  • Velen: Waldweihnachtsmarkt vom 23. November bis zum 16. Dezember, je FR bis SO von 11 bis 20 Uhr, am 25. November von 18 bis 21 Uhr, Eintritt: 8 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei)

    Foto: -
  • Warendorf: Weihnachtswäldchen 30. November bis 16. Dezember, MO bis DO 14 bis 20 Uhr, FR 14 bis 22 Uhr, SA 11 bis 22 Uhr, SO 11 bis 20 Uhr

    Foto: Warendorf Marketing

 

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt beim Rathaus, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl und der Aegidii-Weihnachtsmarkt laden bis zum 23. Dezember (Sonntag) ein. Die Märkte auf den Kirchplätzen (Lichtermarkt St. Lamberti und Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche) schließen bereits am 22. Dezember (Samstag). Öffnungszeiten für alle Märkte: sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr. Weitere Infos unter www.stadt-muenster.de/weihnachtsmarkt 

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6209726?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Endspurt im Einrichtungshaus: Höffner kurz vor der Neueröffnung
In der kommenden Woche wird der neue Höffner-Schriftzug mit Hilfe eines Autokrans an die Fassade gehängt. Ansonsten ist noch viel zu tun bis zur Neueröffnung zum 1. August. Die Tischler Markus Viertel und Volker Francke (kleines Foto) kümmern sich um den Kassenbereich.
Nachrichten-Ticker