Ämter niedergelegt
Mühlenhof verliert zwei Mitstreiter

Münster -

Das Personalkarussell am Mühlenhof dreht sich weiter. Die beiden Vorstandsmitglieder Klaus Bleckmann und Wolfgang Echelmeyer haben ihre Ämter niedergelegt. Auf Anfrage führten sie unterschiedliche Beweggründe an.

Freitag, 25.01.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 25.01.2019, 09:25 Uhr
Das Personalkarussell am Mühlenhof dreht sich weiter. 
Das Personalkarussell am Mühlenhof dreht sich weiter.  Foto: Matthias Ahlke

Bleckmann zeigte sich ­enttäuscht darüber, dass die wirtschaftliche Gesundung des Museums nicht voranschreite. „Die Entwicklung bleibt hinter unseren Erwartungen zurück.“ Echelmeyer hingegen erklärte, dass er „im Einvernehmen“ mit dem 1. Baas (Vorsitzender) Dr. Markus Johow ausgeschieden sei. 2019 stünden große Investitionen an. „Da müssen Jüngere ans Ruder“, so der frühere Leiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW in Münster.

Johow widersprach der Vermutung, dass sich das vor zwei Jahren schwer ins Trudeln geratene Freilichtmuseum erneut in einer ­Krise befinde. Bleckmanns Rücktritt habe eher persön­liche und gesundheitliche Gründe. Laut Johow soll der Unternehmer Gregor Bogatzki neu in den Vorstand kommen.

Das Jahr 2018 habe man „fast mit einer schwarzen Null“ abgeschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6344397?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker