Defekte Hupe löst Fehlalarm aus
Polizei im Großeinsatz: Überfall vermutet

Warendorf -

Die Polizei in Warendorf war am Samstagmorgen im Großeinsatz. Ein hupender Geldtransporter und eine angebliche Waffe waren der Grund. Ein Fehlalarm, wie sich später herausstellte.

Samstag, 02.03.2019, 11:57 Uhr aktualisiert: 03.03.2019, 19:53 Uhr
Defekte Hupe löst Fehlalarm aus: Polizei im Großeinsatz: Überfall vermutet
(Symbolbild) Foto: dpa

Ein technischer Defekt an einem Geldtransporter hat am Samstagvormittag gegen 9 Uhr einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Der Transporter befuhr den August-Wessing Damm in Warendorf, als er mit einem "Dauerhupen" auf sich aufmerksam machte. Ein Passant verständigte die Polizeileitstelle. Zeugen berichteten sogar eine Waffe im Wagen gesehen zu haben.

Da aufgrund der Gesamtumstände ein Überfall nicht ausgeschlossen werden konnte, leitete die Leitstelle der Polizei Warendorf weitere polizeiliche Maßnahmen ein. Unter anderem kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Polizei traf die Besatzung des Wagens später auf dem auf dem Gelände eines Supermarkts im 17 Kilometer entfernten Ennigerloh an. Dabei stellte sich heraus, das eine Panne und kein Verbrechen Grund für das Hupen war. Die Fahrer hatten die Leitstelle ihres Arbeitgebers offenbar auch über das Problem informiert, waren aber trotzdem weitergefahren. Das Auto wurde vor Ort getauscht, sodass die Fahrer ihre Tour fortsetzten konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6435353?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker