Schwindende Artenvielfalt
Von wegen breite Beteiligung am „Runden Tisch Biodiversität“

Gronau -

Die Institution heißt zwar „Runder Tisch Biodiversität“, aber rund läuft das Projekt offenbar nicht. Darauf wurden die WN von mehreren Seiten hingewiesen. Diesen Hinweisen sind wir nachgegangen – und haben bemerkenswerte Antworten bekommen. Von Frank Zimmermann
Samstag, 06.04.2019, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 06.04.2019, 08:00 Uhr
Bienen sind im Kampf um die Artenvielfalt längst zu einem „Wappentier“ geworden. In einem Projekt haben sich die Fairen Kitas mit dem Thema „Die Honigbiene und das Klima“ beschäftigt. Daraus resultierte ein Bürgerantrag „Randstreifen und Blühwiesen für die Artenvielfalt zurückgewinnen“.
Bienen sind im Kampf um die Artenvielfalt längst zu einem „Wappentier“ geworden. In einem Projekt haben sich die Fairen Kitas mit dem Thema „Die Honigbiene und das Klima“ beschäftigt. Daraus resultierte ein Bürgerantrag „Randstreifen und Blühwiesen für die Artenvielfalt zurückgewinnen“. Foto: Colorbox
Der Runde Tisch wurde aufgrund zweier Bürgeranträge einberufen. Generell beschlossen wurde er im Haupt- und Finanzausschuss auf Antrag von Josef Krefter (CDU). Hier sollte, so Krefter laut Protokoll, „unter breit angelegter Beteiligung verschiedener Personen und Verbände“ über das Thema gesprochen werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522613?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker