Münster Arkaden
Sparkasse gibt Zugang auf

Münster -

Die Sparkasse gibt ihren direkten Zugang zu den „Münster Arkaden“ auf. Die Selbstbedienungsautomaten ziehen in das Foyer an der Rothenburg um. Eine Fläche von 300 Quadratmeter direkt an der Einkaufshalle wird frei.

Dienstag, 30.04.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 08:31 Uhr
Der direkte Zugang aus den Arkaden in die Sparkassen-Filiale wird geschlossen. Dort entsteht ein neues Ladenlokal.
Der direkte Zugang aus den Arkaden in die Sparkassen-Filiale wird geschlossen. Dort entsteht ein neues Ladenlokal. Foto: Matthias Ahlke

Einige nutzen den schnellen Gang mitten durch die Sparkassen-Filiale zwischen Rothenburg und Münster-Arkaden in der Stadt gerne als Schleichweg. Doch damit ist bald Schluss.

Die Sparkasse Münsterland Ost gibt ihren direkten Zugang zum Erdgeschoss der „Münster-Arkaden“ auf. An den Service-Leistungen des „Beratungscenters Münster City“ ändert sich allerdings nichts; vom Kundengeschäft über das Private Banking bis zur Sparkassen-Immobilien GmbH bleibt alles vor Ort, betont der Leiter der Sparkassen-Kommunikation, Dr. Uwe Koch.

Automaten ziehen um

Was sich ändert, ist die Automaten-Landschaft. Die beiden bisherigen Selbstbedienungsfoyers, die weniger als 50 Meter auseinander sind, werden an der Rothenburg-Seite zusammengelegt. Das bedeutet, dass die Automaten direkt an der Einkaufshalle umziehen. Dort entsteht ein 300 Quadratmeter großes Ladenlokal. „Die Fläche steht für eine Neuvermietung zur Verfügung“, sagt Geschäftsbereichsleiterin Iris Osthues . Wer dort einzieht, ist noch nicht bekannt.

An der Rothenburg-Seite der Sparkasse entsteht eine laut Pressemitteilung um etwa die Hälfte der ursprünglichen Fläche erweiterte Eingangshalle für unter anderem zehn Geldautomaten und acht Auszugsdrucker. Möglich werde das durch die zusätzliche Nutzung des großzügigen Eingangsbereichs zur Sparkassen-Immobilien GmbH.

Anzahl bleibt gleich

Bis voraussichtlich Ende Juni kommen hier schrittweise die Selbstbedienungsgeräte hinzu, die bislang im Arkaden-Inneren stehen. „Die Anzahl unserer Foyer-Automaten bleibt gleich. Wir werden sogar noch zwei zusätzliche Geräte installieren“, sagt Osthues. Die Arbeiten beginnen am 2. Mai.

Als Mieter der Arkaden plane die Sparkasse langfristig: Der Mietvertrag für weitere zwölf Jahre sei unterschrieben, so Osthues.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6576709?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
41 Millionen Euro Defizit eingeplant
Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier mit dem Haushalt für 2020.
Nachrichten-Ticker