Bauer sucht Frau - wie es weiterging
Hochzeit im Sommer: „Das passt schon“

Münster Amelsbüren/Sielenbach-Raderstetten -

Das ist Rekord. Kennengelernt am 5. Juli 2018 im Rahmen der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“. Heiratsantrag zu Weihnachten. Zusammengezogen direkt nach Karneval 2019 und jetzt die standesamtliche Hochzeit im kommenden Juli: Steffi aus Amelsbüren und Landwirt Stephan aus Bayern stellen so manche Promi-Liebe in den Schatten und sind nicht nur bei den TV-Zuschauern sehr beliebt.

Mittwoch, 01.05.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 01.05.2019, 11:33 Uhr
Steffi hat ihre komplette Wohnung aus Amelsbüren mit nach Bayern gebracht.
Steffi hat ihre komplette Wohnung aus Amelsbüren mit nach Bayern gebracht. Foto: TV NOW

Beide strahlen verliebt wie am ersten Tag (nicht nur) in die Kameras von RTL , auch wenn ihnen noch jede Menge Arbeit ins Haus steht. Zehn Monate nach dem ersten Kennenlernen innerhalb der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ machen Bauer Stephan Finkenzeller (40, Lieblingssatz „Das passt schon“) und Steffi Lüdge (36), Friseurmeisterin aus Amelsbüren, Nägel mit Köpfen.

Weihnachten hat der bayerische Landwirt seiner großen Liebe einen Heiratsantrag gemacht. Direkt nach dem Karneval in Amelsbüren ist die Friseurmeisterin dann zu ihrem Verlobten ins bayerische Sielenbach-Raderstetten gezogen (wir berichteten).

Neben den Hochzeitsvorbereitungen wird auch die gemeinsame Wohnung eingerichtet. So soll Steffis Bar aus Amelsbüren auch ein gutes Plätzchen finden.

Neben den Hochzeitsvorbereitungen wird auch die gemeinsame Wohnung eingerichtet. So soll Steffis Bar aus Amelsbüren auch ein gutes Plätzchen finden. Foto: TV NOW

„Kleine Hochzeit mit 250 bis 300 Gästen“

„Vorher war das ein Chaos, weil wir 800 Kilometer auseinander gewohnt haben. Einmal im Monat haben wir uns nur gesehen, und das war einfach scheiße. Jetzt habe ich sie jeden Tag bei mir und das ist einfach etwas Schönes“, sagt Bauer Stephan, der Steffi zärtlich in den Arm nimmt.

Nun steht der Alltag der Verliebten ganz im Zeichen der Einrichtung der gemeinsamen Wohnung (Steffi hat ihr gesamtes Mobiliar aus Amelsbüren mit gebracht) und der Hochzeitsvorbereitungen. „Dass wir Heiraten, finde ich total schön und ich freue mich wahnsinnig darauf“, sagt sie. „Mit dem Standesamt und der Kirche haben wir schon alles geklärt.“

Was ist süßer als jeder Kuchen?

Was ist süßer als jeder Kuchen? Foto: TV NOW

Auch die Einladungen sind schon fertig. Und wann ist es soweit? „Unsere standesamtliche Hochzeit ist im Juli und die kirchliche direkt im August“, sagt Steffi voller Vorfreude. Und auch ihren bekannten Schalk im Nacken hat sie mit nach Bayern genommen. „Es wird eine kleine Hochzeit“, sagt sie lächelnd, „mit rund 250 bis 300 Gästen.“ Ob RTL dort Aufnahmen für ein „Bauer sucht Frau“-TV-Special macht ist – in der Tradition früherer Hochzeiten der Bauern, wie zum Beispiel Josef und Narumol – das ist nicht auszuschließen.

Weißwurst-Frühstück und Brautverziehen

Da die Hochzeit in Bayern stattfindet, werden auch so einige typische Hochzeitsbräuche nicht fehlen. Steffi: „Ich habe mir ja einen Bayern ausgesucht und da möchte ich mich auch bayerisch überraschen lassen“, sagt die ehemalige Amelsbürenerin, die ja schon als „Lady Carneval“ (fast) jeden Spaß mitmachte.

Auf Nachfrage wird die 36 -Jährige konkret mit den Plänen für den „schönsten Tag im Leben“: „Unsere Hochzeit fängt morgens um halb zehn mit einem Weißwurst-Frühstück an.“ Also mit Brezen und Weißbier. „Und dann gibt es das Brautverziehen.“ Doch was ist das eigentlich? Brautverziehen?

Stephan erläutert es: „Da wird die Braut geklaut und dann muss der Bräutigam die Braut auslösen“. Der Landwirt verbindet dies schon mit weiteren Plänen. „Ich hoffe schon, dass die Hochzeit der schönste Tag unseres Lebens wird und wir eine glückliche kinderreiche Ehe führen werden.“ Steffi Lüdge antwortet ihm mit einem innigen Kuss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578999?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker