Gebührenordnung für Asylunterkünfte
Teurer als im Penthouse

Münster -

Die Mieten in Münster sind hoch. Noch teurer kann es auf den Quadratmeter umgerechnet aber für Flüchtlinge werden, die in Asylunterkünften leben. Denn haben Sie Arbeit, will die Stadt Geld sehen. Von Björn Meyer
Mittwoch, 08.05.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 08.05.2019, 07:00 Uhr
Mustafa Alshikh mit seinen vier Kindern (vorne) sowie Idris Ibrahim mit seinem Sohn Hussein Ibrahim und seiner Tochter Gullistan Ibrahim (hintere Reihe).
Mustafa Alshikh mit seinen vier Kindern (vorne) sowie Idris Ibrahim mit seinem Sohn Hussein Ibrahim und seiner Tochter Gullistan Ibrahim (hintere Reihe). Foto: Björn Meyer
Wer die Wohnungsangebote in Münster online durchblättert, dem wird schnell klar, dass für unter zehn Euro Kaltmiete pro Quadratmeter im Innenstadtbereich kaum noch etwas zu finden ist. Für die „erstklassige Penthouse-Wohnung“ im Geistviertel werden gerade 14,50 Euro kalt pro Quadratmeter aufgerufen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6596338?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker