Wohnung am Sperberweg in Telgte angesteckt
Bundesgerichtshof hebt Urteil gegen Syrer auf

Telgte -

Der Prozess gegen einen jungen Syrer, der seine Wohnung in Telgte angezündet hatte und der zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden war, muss neu aufgerollt werden. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe war mit der Urteilsbegründung in einem Punkt nicht einverstanden. Von Stefan Flockert
Freitag, 24.05.2019, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 24.05.2019, 21:00 Uhr
Der junge Syrer hatte seine Wohnung am Sperberweg in Band gesetzt. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil aufgehoben.
Der junge Syrer hatte seine Wohnung am Sperberweg in Band gesetzt. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil aufgehoben. Foto: Große Hüttmann
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat das Urteil gegen einen jungen Syrer aufgehoben, der von der 1. Großen Strafkammer des Landgerichtes Münster am 29. Juni 2018 wegen versuchtes Mordes in Tateinheit mit besonders schwerer und versuchter schwerer Brandstiftung sowie des vollendeten Versicherungsbetrugs zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt worden war.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker