Everswinkeler in Untersuchungshaft
In Missbrauchsfall verstrickt

Everswinkel -

Der Vorwurf ist gravierend: schwerer sexueller Missbrauch von Kindern. Seit März haben Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt. Nun ist Anklage erhoben worden gegen drei Männer. Einer von ihnen kommt aus Everswinkel.

Samstag, 25.05.2019, 09:15 Uhr aktualisiert: 25.05.2019, 10:53 Uhr
Bei dem Everswinkeler wurde im April eine Hausdurchsuchung vorgenommen und ein Laptop sichergestellt. Am Freitag hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben.
Bei dem Everswinkeler wurde im April eine Hausdurchsuchung vorgenommen und ein Laptop sichergestellt. Am Freitag hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben. Foto: Klaus Meyer

Nachdem zunächst ein 38-jähriger Münsteraner – Schulsozialarbeiter, Sänger einer bekannten Band und langjähriger Fußballtrainer – nach einer Anzeige wegen Kindesmissbrauchs festgenommen worden war, stießen die Ermittler auf zwei weitere Tatverdächtige. Einer der beiden, ein 52-Jähriger, kommt nach Informationen der WN aus Everswinkel. Auch er wurde bereits festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl sei wegen „Wiederholungsgefahr“ erlassen worden, wie Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt auf WN-Anfrage erklärt.

Der Fall schlägt in Münster hohe Wellen. Am Freitag teilte die Staatsanwaltschaft Münster mit, dass gegen die drei Angeschuldigten Anklage erhoben worden sei. Es geht insgesamt um elf Tatvorwürfe bei fünf Jungen, die im Tatzeitraum zwischen Dezember 2017 und Februar 2019 zwischen elf und 13 Jahre alt waren und teilweise mehrfach Opfer von Missbrauchshandlungen geworden sein sollen. Dem 38-jährige Münsteraner werden acht Taten vorgeworfen, dem Everswinkeler sowie einem weiteren 50-jährigen Münsteraner jeweils eine Tat. Als Missbrauchsort diente demnach die Wohnung des 38-Jährigen; die Opfer waren ihm durch gemeinsame Freizeitaktivitäten bekannt, vor allem in einer Soccerhalle in Münster. Der Kontakt zu den Mitangeklagten sei über eine Internetplattform entstanden. Anhaltspunkte für ein gezieltes Netzwerk zum Missbrauch von Kindern und Jugendlichen gebe es bislang nicht.

Auswertung von Datenträgern läuft

Bei dem Everswinkeler – wie auch bei den beiden anderen Angeklagten – hatte am 11. April eine Hausdurchsuchung stattgefunden. Am nächsten Tag erließ ein Richter am Amtsgericht Münster auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern. „Die Auswertung sichergestellter Datenträger dauert an“, so Botzenhardt. Laut Staatsanwaltschaft soll der Everswinkeler „in Chats wiederholt verlangt haben, dass ihm Kontakt zu Jungen verschafft werden sollte“. Der 38-Jährige soll da Beihilfe geleistet haben, indem er den Kontakt zu dem Kind herstellte und ein Treffen in seiner Wohnung arrangiert haben soll. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft sind die Taten „hinreichend sicher aufgeklärt“, der 38-Jährige habe bereits ein Geständnis abgelegt. Der Everswinkeler habe eine sexuelle Handlung mit einem Jungen zugegeben, dabei aber zu Protokoll gegeben, dass er davon ausgegangen sei, dass der Junge schon 16 Jahre alt sei.

Von allen Ämtern beurlaubt

Der Everswinkeler, der ehrenamtlich bei einer Hilfsorganisation tätig ist, wurde von allen Ämtern beurlaubt, wie der Vereinsvorsitzende auf Nachfrage berichtet. Seit rund zwei Wochen wisse man über den Vorgang Bescheid. Es werde nicht gegen den Verein ermittelt, sondern gegen die Privatperson. Der Mitarbeiter habe sich selbst an den Verein gewandt und die Situation geschildert. Derzeit habe man keinen Kontakt zu ihm in der U-Haft. „Wir warten auf eine Entscheidung und dass es weitergeht.“ Darüber hinaus möchte der Vorsitzende das schwebende Verfahren zum jetzigen Zeitpunkt nicht kommentieren.

Das Landgericht Münster wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6638304?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Bomben ohne Verfallsdatum
Susanne Reckhorn-Lengers und Jörg Rosenkranz, bei der Berufsfeuerwehr für die Kampfmittelüberprüfung zuständig, mit einem Luftbild über die Bombenabwürfe im Bereich Loddenheide
Nachrichten-Ticker