Prostitution in Münster
Behörde macht im Bordell ernst

Münster -

Das 2017 in Kraft getretene Prostituiertenschutzgesetz hat vieles neu geregelt. Jetzt haben das münsterische Ordnungsamt und die Polizei auf dieser Grundlage zugeschlagen. Von Dirk Anger
Mittwoch, 05.06.2019, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.06.2019, 20:00 Uhr
Prostitution in Münster: Behörde macht im Bordell ernst
Symbolbild Foto: Andreas Arnold / dpa
Die im Hause wohl nicht erwünschten Gäste kamen am Mittwoch in der Mittagszeit und machten dem horizontalen Gewerbe schnurstracks einen Strich durch die Rechnung: Erstmals hat die Stadt auf Grundlage des im Juli 2017 in Kraft getretenen Prostituiertenschutzgesetzes ein Bordell in Münster geschlossen, wie es behördlicherseits hieß.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten
Peter Todeskino
Nachrichten-Ticker