Eichenprozessionsspinner weiter auf dem Vormarsch
Stadt Münster hat schon über 10.000 Nester entfernt

Münster -

Sie sind überall: die Nester des Eichenprozessionsspinners. Die Stadt kämpft mit allen Mitteln, um die Verbreitung der Raupen noch irgendwie einzudämmen. Die Münsteraner juckt es derweil schon an Armen und Beinen. Und allzu viel hilft dagegen nicht. Von Markus Kampmann und Gabriele Hillmoth
Dienstag, 25.06.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 25.06.2019, 07:00 Uhr
Das Unternehmen „AstWerk“ hat am Montag am Hofkamp Nester beseitigt.
Das Unternehmen „AstWerk“ hat am Montag am Hofkamp Nester beseitigt. Foto: Matthias Ahlke
Die Drähte glühen bei der Stadtverwaltung, nicht nur im Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit. Wer dort am Montag versuchte, Mitarbeiter telefonisch zu erreichen, hörte oft nur das Besetzt-Signal.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6721435?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker