Feuerwehr-Einsatz
Feuer auf offenem Feld ausgebrochen – erste Brandbekämpfung mit Gülle

Münster-Amelsbüren -

Alarm am frühen Freitagabend: In Amelsbüren wurde ein Feuer auf einem Feld gemeldet. Noch bevor die Feuerwehr vor Ort war, hatten Landwirte geistesgegenwärtig reagiert und erste Löschmaßnahmen ergriffen.

Freitag, 05.07.2019, 19:40 Uhr aktualisiert: 06.07.2019, 10:16 Uhr
Feuerwehr-Einsatz: Feuer auf offenem Feld  ausgebrochen – erste Brandbekämpfung mit Gülle
Foto: Helmut Etzkorn

Am Bönneweg im äußersten Südwesten in Amelsbüren zwischen der Ottmarsbocholter Straße und der Autobahnlinie A1 ist am Freitag um 18.30 Uhr auf offenem Feld ein Feuer ausgebrochen. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit vier Löschzügen aus. Neben der Berufsfeuerwehr waren die Freiwilligen Feuerwehren Hiltrup, Amelsbüren und Loevelingloh ausgerückt.

Einen Großteil der Arbeit hatten ihnen die Landwirte bereits abgenommen. Geistesgegenwärtig hatten sie mit Gülle das Feuer bekämpft. Bei der extremen Trockenheit hätte sich das Feuer schnell zu einem Flächenbrand ausweiten können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6752416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker